Abfrage-Details

Prof. Dr. Elisabeth Decultot

Decultot, Prof. Dr. Elisabeth

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Germany
Fachgebiet: German language and literature, German philology
Gastgeber: Prof. Dr. Udo Sträter Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • Elisabeth Decultot, unter Mitwirkung von Gabriele Bickendorf und Valentin Kockel, Hg.: Musées de papier. L'Antiquité en livres, 1600-1800. Paris: Éditions du Musée du Louvre/Gourcuff-Gradenigo, 2010, 168 pp. [Antikerezeption im 17. und 18. Jahrhundert ; Geschichte der antiquarischen Wissenschaft und der Kunstgeschichtsschreibung].

  • Elisabeth Decultot, Elena Agazzi, Gilbert Hess, Hg.: Raffael als Paradigma. Rezeption, Imagination und Kult im 19. Jahrhundert. Berlin: De Gruyter, 2011, 426 pp. [Raffael-Rezeption im 19. Jahrhundert; Geschichte der Kunstgeschichtsschreibung und Literatur].

  • Elisabeth Decultot: Die Schattenseiten der Seele : Zu Johann Georg Sulzers Theorie der dunklen Vorstellungen. In: Formen des Nichtwissens der Aufklärung. (Ed. Hans Adler und Rainer Godel) Paderborn: Wilhelm Fink Verlag, 2010, p. 263 - 278 [Johann Georg Sulzers Ästhetik ; Anthropologie und Ästhetik in der Aufklärung].

  • Elisabeth Decultot: Johann Georg Sulzers 'System der schönen Künste'. In: Johann Georg Sulzer (1720-1779). Aufklärung zwischen Christian Wolff und David Hume. (Ed. Frank Grunert und Gideon Stiening) Berlin: Akademie Verlag, 2011, p. 211 - 225 [Johann Georg Sulzers Systematik der Künste ; Entstehung der Ästhetik und Taxonomie der Künste im 18. Jahrhundert].

  • Elisabeth Decultot: Diderots Versuch über die Malerei. In: Goethe-Handbuch Kunst. (Ed. Andreas Beyer und Ernst Osterkamp) Stuttgart: Metzler Verlag, 2011, p. 333 - 342 [Goethes Bezug zu Diderot ; Entstehung der Kunstkritik in Frankreich und Deutschland].

  • Elisabeth Decultot: Winckelmanns Medizinstudien. Zur Wechselwirkung von kunstgeschichtlichen und medizinischen Studien. In: Heilkunst und schöne Künste. Wechselwirkungen von Medizin, Literatur und bildender Kunst im 18. Jahrhundert. (Ed. Heidi Eisenhut, Anett Lütteken und Carsten Zelle) Göttingen: Wallstein Verlag, 2011, p. 108 - 130 [Beziehungen zwischen Naturgeschichte, Medizin und Kunstgeschichte im 18. Jahrhundert ; Genese von Winckelmanns Kunstgeschichtsschreibung].

  • Elisabeth Decultot, Gerhard Lauer, Hg.: Kunst und Empfindung. Zur Genealogie einer kunsttheoretischen Fragestellung in Deutschland und Frankreich im 18. Jahrhundert. Heidelberg: Carl Winter Verlag, 2012, 184 pp. [Entstehung der Ästhetik in der frühen Neuzeit ; europäische Wissenstransfers].

  • Elisabeth Decultot, Gerhard Lauer, Hg.: Herder und die Künste. Ästhetik, Kunsttheorie, Kunstgeschichte. Heidelberg: Carl Winter Verlag, 2013, 325 pp. [Geschichte der Ästhetik und Kunstgeschichte in der frühen Neuzeit].

  • Hans Adler, Elisabeth Decultot, Hg.: Johann Georg Sulzer: Gesammelte Schriften. Kommentierte Ausgabe. (Bd. 1 : Kurzer Begriff aller Wissenschaften. Erste (1745) und zweite (1759) Auflage, hg. von Hans Adler, mit einem Beitrag zu Leben und Werk J.G. Sulzers von Elisabeth Décultot). Basel: Schwabe Verlag, 2014, 244 pp. [Ästhetik, Philosophie, Epistemologie in der frühen Neuzeit].

  • Elisabeth Decultot: Eine Geschichte der antiken Kunst im Kleinen. Zu Johann Joachim Winckelmanns Description des Pierres Gravées du feu Baron de Stosch. In: Antike und Abendland. 58, 2012, p. 167 - 188 [Geschichte der Kunstgeschichtsschreibung].


Mehr Informationen über Prof. Dr. Elisabeth Decultot