Nachrichten aus der Stiftung

American Friends: neuer Partner der Stiftung in den Vereinigten Staaten

Seit Anfang 2006 hat die Humboldt-Stiftung einen neuen Kooperationspartner in Washington: die "American Friends of the Alexander von Humboldt Foundation". Sie sind eine unabhängige, gemeinnützige Einrichtung zur Förderung von Wissenschaft und Forschung sowie des gegenseitigen kulturellen Verständnisses zwischen den Vereinigten Staaten und Deutschland. Die American Friends übernehmen die Aufgaben und Aktivitäten des früheren US Liaison Office der Humboldt-Stiftung in Washington, das inzwischen aufgelöst wurde.

Die American Friends bestehen seit 2001 und haben die Humboldt-Stiftung bereits bisher auf Konferenzen in den Vereinigten Staaten vertreten und das im Zusammenhang mit dem Feodor Lynen-Forschungsstipendienprogramm bestehende Calder-Stipendienprogramm verwaltet. Mit ihrem Newsletter "Strata" haben sie schon in der Vergangenheit Humboldtianer sowie Freunde und Förderer der Humboldt-Stiftung in den Vereinigten Staaten über eigene Aktivitäten und neue Förderprogramme der Humboldt-Stiftung informiert. Als neuer Kooperationspartner der Stiftung werden sie sich noch stärker dafür engagieren, die Humboldt-Stiftung in den Vereinigten Staaten bekannter zu machen und den Austausch unter den Alumni in den Vereinigten Staaten zu intensivieren.


Beitrag kommentieren

Wenn Sie Humboldtianer sind und sich eingeloggt haben, können Sie diesen Beitrag oder die Kommentare andere Humboldtianer kommentieren. (Bitte lesen Sie zunächst den Kommentarleitfaden)

Kommentarleitfaden

Humboldtianer haben nach dem Login die Möglichkeit, sich mit den Beiträgen des Humboldt Kosmos auseinanderzusetzen und eigene Kommentare von bis zu 1.000 Zeichen Länge in deutscher und englischer Sprache zu veröffentlichen. Im Falle der Veröffentlichung erscheint Ihr Kommentar unter Ihrem Namen.

Jeder Kommentar wird von der Redaktion geprüft und schnellstmöglich veröffentlicht, es sei denn es bestehen hiergegen rechtliche oder inhaltliche Bedenken. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nötigenfalls zu kürzen und zu bearbeiten. Bitte bedenken Sie, dass veröffentlichte Kommentare von jedermann im Internet eingesehen und von Suchmaschinen aufgefunden werden können.