19. September 2017

Helmut Schwarz ist neues Mitglied der Russischen Akademie der Wissenschaften

Der Chemiker und Präsident der Alexander von Humboldt-Stiftung ist zum Auswärtigen Mitglied der Russischen Akademie der Wissenschaften gewählt worden.

Anfang September wurde Helmut Schwarz in Moskau als Anerkennung für seine grundlegenden Beiträge zur Chemie und Physik von Reaktionen in der Gasphase in die Russische Akademie der Wissenschaften aufgenommen.

Die 1724 gegründete nationale Akademie der Wissenschaften in Russland verleiht diese Auszeichnung seit ihrer Entstehung an besonders herausragende Wissenschaftler. Unter den Mitgliedern der Akademie befinden sich zahlreiche hochrangige Wissenschaftler auch aus Deutschland, darunter der Namensgeber der Stiftung, Alexander von Humboldt. Bisher gehören nur zehn Chemiker zu den Auswärtigen Akademiemitgliedern.

Kontakt

Georg Scholl
Leiter Referat
Presse, Kommunikation und Marketing
Tel.: +49 228 833-258
Fax: +49 228 833-441
presse(at)avh.de

Weitere Informationen