Mitglieder des Auswahlausschusses zur Vergabe von Internationalen Klimaschutzstipendien

Stand: Mai 2019

Informationen zur Besetzung des Ausschusses

Zentrales Instrument für die Vergabe von Internationalen Klimaschutzstipendien ist ein interdisziplinär zusammengesetzter Auswahlausschuss.

mehr...

In einem Berichterstattersystem nehmen die Ausschussmitglieder zu den Anträgen, die ihnen zugeordnet werden, schriftlich Stellung. Alle Entscheidungen werden von dem interdisziplinären Ausschuss gemeinsam diskutiert und getroffen; die Verleihung von internationalen Klimaschutzstipendien durch den Ausschuss bedarf der Zustimmung des Stiftungsrates.

Dem Auswahlausschuss gehören an:

  • Fachgebundene Ausschussmitglieder: Ausgewiesene Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verschiedener Fachdisziplinen sowie Personen, die aufgrund ihres Hintergrunds und ihrer persönlichen Eignung besonders zur Beurteilung von Nachwuchsführungskräften sowie deren Potential als Mittler und Multiplikatoren im breiteren Themenfeld Klima- und Ressourcenschutz geeignet sind (= Fachvertreterinnen und Fachvertreter);
  • Nicht-fachgebundene Ausschussmitglieder: Stimmberechtigte Vertreterinnen und Vertreter des öffentlichen Zuwendungsgebers sowie anderer Wissenschafts(förder)organisationen.

Diese Zusammensetzung gewährleistet eine angemessene fachliche Bewertung der Anträge, die durch die Einbindung von institutionellem Wissen zu strategisch-strukturellen Aspekten ergänzt wird.

Die Gesamtzahl und fachliche Verteilung der Fachvertretenden in den Ausschüssen orientiert sich an der durchschnittlichen Anzahl sowie der fachlichen Verteilung der Anträge. Mit der Auswahl der fachgebundenen Ausschussmitglieder legt die Alexander von Humboldt-Stiftung den Grundstein für die Exzellenzauswahl in ihren Förderprogrammen: Die Auswahl der Fachvertretenden ist daher ein Kernprozess der Stiftung. Ziel dieses Verfahrens ist, die besten wissenschaftlichen Persönlichkeiten zu identifizieren. Die Auswahlabteilung legt bei der Besetzung besonderen Wert darauf, immer wieder auch Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland zu berufen, die bis dahin noch nicht in das weitere Netzwerk der Stiftung eingebunden waren, um für neue Sichtweisen und Blickwinkel offen zu bleiben.

Für jede Neu- oder Ergänzungsberufung wird von der Geschäftsstelle unter Konsultation von zahlreichen Fachpersonen sowie Vertretern von Wissenschaftsorganisationen eine Vorschlagsliste erstellt. Die wissenschaftliche Exzellenz der in Betracht gezogenen Kandidatinnen und Kandidaten ist „Eingangsvoraussetzung". Weitere zentrale Anforderungen sind:

  • Internationale Kontakte und Erfahrungen, möglichst längere wissenschaftliche Tätigkeit im Ausland;
  • möglichst breite wissenschaftliche oder praxisnahe Expertise im Themenfeld Klima- und Ressourcenschutz;
  • Bereitschaft und Fähigkeit zum fächerübergreifenden Diskurs;
  • Bereitschaft die Arbeit der Humboldt-Stiftung aktiv zu unterstützen;
  • ausreichende zeitliche Verfügbarkeit.

Darüber hinaus werden folgende Aspekte des Ausschusses berücksichtigt:

  • Ausgewogenheit der Alters- und Geschlechterverteilung;
  • Ausgewogenheit der regionalen Verteilung;
  • fachliche Ergänzung des bestehenden Ausschusses.

Die Entscheidung über eine Berufung und ggf. die Reihung der Vorschläge erfolgt durch den Präsidenten der Stiftung als Vorsitzender des Stiftungsrates; die Berufung wird vom Stiftungsrat bestätigt. Die Amtsperiode beträgt zunächst drei Jahre. Zwei Wiederberufungen sind möglich.

Vorsitzender

Professor Dr. François Claude Buscot
Department Bodenökologie, Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung, Halle (Saale)
(In Stellvertretung: Dr. Imme Scholz)

Fachgebundene Ausschussmitglieder

  • Professor Dr. François Claude Buscot
    Department Bodenökologie, Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung, Halle (Saale)
  • Professorin Dr. Olanike Deji
    Faculty of Agriculture, Obafemi Awolowo University, Nigeria
  • Professor Dr. Romain Lucas Glele Kakai
    Faculty of Agronomic sciences, Universite d'Abomey-Calavi, Benin
  • Dr. Amol A. Kulkarni
    Chemical Engineering and Process Development Division, National Chemical Laboratory, Pune, Indien
  • Professor Dr. Jörg Matschullat
    Interdisziplinäres Ökologisches Zentrum, Technische Universität Bergakademie Freiberg
  • Prof. Dr. Jörg Peters
    RWI - Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung, Essen
  • Dr. Imme Scholz
    Deutsches Institut für Entwicklungspolitik, Bonn
  • Professor Dr. Thomas Schomerus
    Institut für Nachhaltigkeitsforschung, Leuphana Universität Lüneburg
  • Professor Dr. Britaldo Silveira Soares Filho
    Instituto de Geosciencias-CPTMC, Universidade Federal de Minas Gerais (UFMG), Belo Horizonte, Brasilien
  • Hortensia Solis
    Viaje con Cafe, Den Haag, Niederlande / San Jose, Costa Rica
  • Professor Dr. Bjorn B. Stevens
    Max-Planck-Institut für Meteorologie, Hamburg
  • Professor Dr. Holm Tiessen
    Montevideo, Uruguay
  • Professorin Dr.-Ing. Yujun Yi
    School of Environment, Beijing Normal University, VR China
  • Professorin Dr. Xiaoxiang Zhu
    Lehrstuhl für Methodik der Fernerkundung, Technische Universität München
  • Professor Dr. Martin Zimmer
    Leibniz-Zentrum für Marine Tropenökologie (ZMT) GmbH, Bremen

Nicht-stimmberechtigte, nicht-fachgebundene Ausschussmitglieder

  • Dr. Enno Aufderheide
    Alexander von Humboldt-Stiftung

Stimmberechtigte, nicht-fachgebundene Ausschussmitglieder

  • Berthold Breid
    Renewables Academy AG, Berlin
  • Stephan Contius
    Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU), Berlin
  • Dr. Anna Görner
    Centre for Postgraduate Studies of Environmental Management,
    Technische Universität Dresden
  • Professor Dr. Markus Große Ophoff
    Deutsche Bundesstiftung Umwelt, Osnabrück
  • Dr. Joachim Hein
    Abteilung Klima und nachhaltige Entwicklung, Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (BDI), Berlin
  • Dr. Bernd Markus Liss
    Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  • Dr. Gisela Schneider
    Deutscher Akademischer Austauschdienst, Bonn

Kontakt

Alexander von Humboldt-Stiftung
Auswahlabteilung
Jean-Paul-Str. 12
53173 Bonn

Fax: 0228-833 212
info(at)avh.de