Internet Explorer wird nicht unterstützt

Bitte verwenden Sie einen alternativen Browser, um unsere Website vollständig nutzen zu können.

Alexander von Humboldt-Professur für Künstliche Intelligenz 2022

Sven Koenig

Sven Koenig ist einer der führenden Forscher auf dem Gebiet der Entscheidungsfindung und Handlungsplanung in Systemen der Künstlichen Intelligenz. An der Universität Ulm soll er eine Lücke in der deutschen KI-Forschung in diesem Bereich schließen.

  • Nominierende Universität: Universität Ulm
Porträt von Sven König
Saturn-ähnliches Dekortationsbild

Kontakt

Presse, Kommunikation und Marketing
Tel.: +49 228 833-144
Fax: +49 228 833-441
presse[at]avh.de

Kollaborative Systeme

Blicken wir einmal in die riesige Lagerhalle eines bekannten Online-Händlers: Enge Korridore, meterhohe Regale, keine Ausweichmöglichkeiten. Sekündlich gehen neue Aufträge ein, Waren müssen aus den Regalen geholt und zu Sammelstationen gebracht werden. Eine Arbeit, die mittlerweile von Robotern erledigt werden kann. Wenn aber Hunderte von Robotern Warenkörbe durch enge Gänge schieben, wie ist dann sichergestellt, dass diese ihre Aufträge in einer cleveren Reihenfolge abarbeiten, jeweils den kürzesten Weg zum nächsten Abholort wählen und das, ohne sich gegenseitig zu blockieren oder sogar zu kollidieren? Fragen nach der Aufgabenzuordnung und Wegplanung für viele Akteure werden in dem Forschungsbereich Multi-Agent Path Finding (MAPF), dem Spezialgebiet von Sven Koenig, behandelt.

Bis es zur praktischen Anwendung kommt, müssen jedoch erst die entsprechenden Algorithmen für die Programmierung der Roboter entwickelt und Modelle optimiert werden. In einer seiner herausragenden Arbeiten spielte Sven Koenig mittels einer Reihe zur Verfügung stehender Techniken aus der Optimierung und dem Maschinellen Lernen auch suboptimale Lösungsverfahren durch, bis dann ein effizienter MAPF Algorithmus gefunden war, der die Roboter kollisionsfrei zu ihren Aufgaben brachte.

An der Universität Ulm soll Sven Koenig Direktor des Research Center for Intelligent Collaborating Systems werden. Seine Kompetenzen auf dem Gebiet Intelligent Collaborating Systems stärken den Forschungsansatz von wissensbasierter KI und Machine Learning. Außerdem sind Kooperationen mit dem Institut für Neuroinformatik geplant.

Sven Koenig wurde für die Humboldt-Professur ausgewählt und ist derzeit in Berufungsverhandlungen mit der deutschen Universität, die ihn für den Preis nominiert hat. Werden diese erfolgreich abgeschlossen, wird der Preis 2022 verliehen.

Sven König: Website 

Zur Person

Der aus Deutschland stammende Professor Dr. Sven Koenig wurde 1997 an der Carnegie Mellon University, Pittsburgh, USA, im Fachbereich Computer Sciences promoviert, war bis 2003 Assistant Professor am Georgia Institute of Technology, Atlanta, USA, und ist seither an der University of Southern California, Los Angeles, USA, tätig; seit 2011 als Full Professor. Koenigs Arbeiten wurden durch zahlreiche Auszeichnungen gewürdigt, unter anderem seit 2018 jährlich durch einen Amazon Research Award. Er ist Fellow von Fachgesellschaften wie dem Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE).