123 Suchergebnisse für „*“

Sortiert nach: Relevanz

Francisco Moreno-Fernández

Alexander von Humboldt-Professur 2020 Francisco Moreno-Fernández An der Universität Heidelberg soll Francisco Moreno-Fernández das neue interdisziplinäre Zentrum für Iberoamerika-Studien leiten. Nomin

Letzte Änderung:

Francisco Moreno-Fernández

Kou Murayama

An der Universität Tübingen ist die Bildungs- und Erziehungswissenschaft mit ihren universitären und außeruniversitären Forschungsinstituten bereits sehr umfangreich aufgestellt und hat einen Fokus auf der Schnittstelle von Bildungspraxis und Bildungsforschung. Als Humboldt-Professor soll Kou Murayama die Bildungsforschung dort noch erweitern und deren Interdisziplinarität intensivieren.

Letzte Änderung:

Kou Murayama

Bart Thomma

An der Universität zu Köln soll Bart Thomma Bodenorganismen und ihre Wechselwirkungen mit Pflanzen weiter erforschen. Es soll ein „Centre for Microbial Interactomics“ gegründet werden, das Thomma leiten und in dem er die evolutionäre Mikrobiologie vertreten soll. Außerdem soll er mit Humanbiologen zusammenarbeiten. Denn wenn man Mikroorganismen im Boden mit ihrer Genetik und ihren Wechselwirkungen genauer versteht, könnte das auch hilfreich für die Medizin sein – zum Beispiel für die Verbesserung von Antibiotika.

Letzte Änderung:

Bart Thomma

Jan Huisken

Zuschauen wie Leben entsteht – das ermöglicht die Arbeit von Jan Huisken. Er ist ein Pionier der modernen Mikroskopie. Jetzt soll er an der Universität Göttingen den bestehenden Forschungsschwerpunkt zur Mikroskopie stärken und helfen, die Entstehung von Zellen und Organen besser zu verstehen.

Letzte Änderung:

Jan Huisken

Andrea Bréard

Die Mathematikerin, Wissenschaftshistorikerin, Sinologin und Philosophin Andrea Bréard forscht zur Geschichte der Mathematik Chinas. Dabei führt sie Wirtschaftsgeschichte, politische Geschichte und Sozialgeschichte zusammen und gibt so Einblicke in die Geistesgeschichte Chinas insgesamt.

Letzte Änderung:

Andrea Bréard

Christian Frezza

Krebszellen wachsen deutlich schneller als gewöhnliche Zellen im Körper. Ihr Stoffwechsel funktioniert deshalb anders und verwertet Nährstoffe mit großer Geschwindigkeit. Der Stoffwechselforscher Christian Frezza sucht nach Wegen, wie die Nährstoffverarbeitung in den Krebszellen so gestört oder sogar verhindert werden kann, dass diese nicht mehr wachsen und schließlich sterben.

Letzte Änderung:

Christian Frezza

Angela Schoellig

Ob autonome Drohnen, selbstfahrende Autos oder Roboter, die zur Pflege Kranker oder zur Unterstützung älterer Menschen eingesetzt werden: Immer wieder müssen die Maschinen auf neue und unerwartete Situationen reagieren. Nicht jede dieser Situationen lässt sich vorhersehen und entsprechend als vorgeschriebene Reaktion programmieren. Maschinelles Lernen und Roboter, die aus ihren Erfahrungen klug werden, sind die Lösung.

Letzte Änderung:

Angela Schoellig

Gustav Holzegel

Als Spezialist für die Einsteinschen Feldgleichungen arbeitet der Mathematiker Gustav Holzegel an Theorien der Physik zu den Eigenschaften des Universums. So ist es ihm gelungen, Lösungen für die mathematischen Gleichungen der Allgemeinen Relativitätstheorie vorzulegen, die die Stabilität von Schwarzen Löchern erklären.

Letzte Änderung:

Gustav Holzegel

Aimee van Wynsberghe

Das Leben und Arbeiten mit Robotern verändert den Menschen. Wie kann Künstliche Intelligenz (KI) innovativ sein und zugleich gesellschaftlichen Werten Rechnung tragen? Mit Aimee van Wynsberghe kommt eine der weltweit führenden Forscherinnen auf dem Gebiet der KI- und Roboterethik nach Bonn.

Letzte Änderung:

Aimee van Wynsberghe

Stefan G. Hofmann

Stefan Hofmann ist einer der führenden Experten in der Behandlung von Angststörungen und Depressionen durch Methoden der Kognitiven Verhaltenstherapie, die er mit seiner Forschung entscheidend geprägt hat und mit Methoden der Neurologie weiter entwickelt.

Letzte Änderung:

Stefan G. Hofmann