18. Oktober 2011

Erstes Bonner Humboldt-Preisträger-Forum eröffnet

Ei-ichi Negishi, Forschungspreisträger der Humboldt-Stiftung und Nobelpreisträger, hielt den Festvortrag bei der Eröffnung des Preisträger-Forums am 12. Oktober 2011 in der Bonner Universität.

Chemie-Nobelpreisträger Ei-ichi Negishi hält den Festvortrag.
Chemie-Nobelpreisträger Ei-ichi Negishi
hält den Festvortrag bei der
Eröffnung des ersten Bonner
Humboldt-Preisträger-Forums.

Foto: Humboldt-Stiftung/Michael Jordan

Das erste Bonner Humboldt-Preisträger-Forum brachte vom 12. bis 16. Oktober Preisträger und Stipendiaten der Stiftung in Bonn zusammen. 100 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus 28 Ländern folgten der Einladung der Stiftung. An zwei Tagen hielten Humboldt-Forschungspreisträger hochkarätige Vorträge, und Stipendiaten präsentierten rund 50 wissenschaftliche Poster. Im Internationalen Jahr der Chemie fand das Forum zum Thema „Frontiers in Macromolecular and Material Science“ statt und wurde in Kooperation mit der Universität Bayreuth organisiert.

Der Oberbürgermeister der Stadt Bonn, Jürgen Nimptsch, der Rektor der Universität Bonn, Jürgen Fohrmann, und der Präsident der Humboldt-Stiftung, Helmut Schwarz, eröffneten die Veranstaltung am 12. Oktober im Festsaal der Universität. Die Festrede hielt der Humboldt-Forschungspreisträger und Gewinner des Chemie-Nobelpreises 2010 Ei-ichi Negishi.

William Kinderman im Bonner Beethovenhaus
Musikwissenschaftler und
Humboldt-Forschungspreisträger
William Kinderman

Foto: Humboldt-Stiftung/
Daniela Schmitter

Am 13. Oktober spielte und kommentierte der Musikwissenschaftler und Preisträger der Stiftung William Kinderman in einem Gesprächskonzert im Kammermusiksaal des Bonner Beethovenhauses verschiedene Werke von Ludwig van Beethoven.

Das erste Bonner Humboldt-Preisträger-Forum bildete den Auftakt eines neuen Veranstaltungsformats, mit dem die Alexander von Humboldt-Stiftung eine stärkere Vernetzung ihrer Forschungspreisträger mit Nachwuchswissenschaftlern und deutschen Gastinstitutionen fördert. Von diesem Netzwerk können auch eingeladene Doktoranden profitieren, die nicht von der Stiftung gefördert werden, und frühzeitig wertvolle Kontakte knüpfen. Nicht zuletzt sollen die Konferenzen auch das Profil der Wissenschaftsstadt Bonn schärfen. Das Preisträger-Forum soll von nun an jährlich stattfinden, im Oktober 2012 dann im Bereich Philosophie.

Kontakt

Alexander von Humboldt-Stiftung
Presse, Kommunikation und Marketing
Jean-Paul-Str. 12
53173 Bonn

Tel.: +49 228 833-144/455
Fax: +49 228 833-441
presse(at)avh.de