Humboldt-Alumni-Preise 2017 verliehen – neue Ausschreibungsrunde eröffnet

Die Auszeichnungen für die besten Netzwerkinitiativen von Humboldtianern gehen in diesem Jahr in die Türkei, nach Kanada, Weißrussland, Nigeria und Griechenland. Bewerbungen für den Humboldt-Alumni-Preis 2018 sind noch bis zum 30. November 2017 möglich.

Die Alexander von Humboldt-Stiftung hat im Rahmen ihrer Jahrestagung am 28. Juni die Humboldt-Alumni-Preise vergeben. In diesem Jahr gehen die Preise an Humboldtianerinnen und Humboldtianer aus der Türkei, Kanada, Weißrussland, Nigeria und Griechenland. Prämiert wurden ein Mentorenprogramm für türkische Wissenschaftlerinnen, ein Netzwerk, das sich der Verantwortung für die Natur verpflichtet, eine Plattform zum Austausch über intelligente, nachhaltige und bezahlbare Energien, ein Netzwerk zur Erforschung von Sprichwörtern und Antisprichwörtern in afrikanischen Sprachen sowie ein interdisziplinäres Netzwerk zur sprachwissenschaftlichen Forschung und Lehre. Die Initiativen beschreiten neue Wege, um nachhaltige akademische und kulturelle Verbindungen zwischen Deutschland und den Heimatländern der Humboldt-Alumni zu vertiefen und die Alumni-Netzwerke in diesen Ländern stärken.

Verleihung der Humboldt-Alumni-Preise 2017 (v.l.n.r.): Generalsekretär der Humboldt-Stiftung Enno Aufderheide, Sergei Levchenko, Athina Sioupi, Matthias Fritsch, Aderemi Raji-Oyelade, Handan Arkin Olğar, Präsident der Humboldt-Stiftung Helmut Schwarz.
Verleihung der Humboldt-Alumni-Preise 2017 (v.l.n.r.): Generalsekretär der Humboldt-Stiftung Enno Aufderheide, Sergei Levchenko, Athina Sioupi, Matthias Fritsch, Aderemi Raji-Oyelade, Handan Arkin Olğar, Präsident der Humboldt-Stiftung Helmut Schwarz.
Foto: Humboldt-Stiftung/David Ausserhofer

Wie die ausgezeichneten Initiativen zeigen, sind Humboldtianer überall auf der Welt in ihren Gesellschaften engagiert. Dabei ist das Humboldt-Netzwerk gerade auch in Ländern aktiv, in denen ein angespanntes Verhältnis von Regierung und Zivilgesellschaft vorherrscht.

Für den Humboldt-Alumni-Preis 2018 können sich Alumni der Stiftung bis zum 30. November 2017 bewerben. Das Preisgeld von je bis zu 25.000 Euro für den Aufbau der Netzwerkinitiativen wird aus Mitteln des Auswärtigen Amtes finanziert. 

Kontakt

Alexander von Humboldt-Stiftung
Referat Presse, Kommunikation und Marketing
Tel.: +49 228 833-257
Fax: +49 228 833-441
presse(at)avh.de