Die Zukunft auf dem Teller – Was und wie wir morgen essen

Das Magazin Humboldt Kosmos widmet sich in seiner neuen Ausgabe dem Thema Ernährung und geht aktuellen Herausforderungen, Visionen und Lösungsideen auf den Grund.

Teile der Menschheit hungern, andere werden immer dicker. Wie werden in Zukunft alle satt? Wie bleiben oder werden wir durch Ernährung gesund? Wie den Hunger nach Proteinen stillen, ohne dass noch mehr Rinder die Atmosphäre mit Methangas belasten? In seiner neuen Ausgabe widmet sich der Humboldt Kosmos, das Magazin der Alexander von Humboldt-Stiftung, den aktuellen Herausforderungen unserer Ernährung und schaut gleichzeitig auf die lange Reihe von Lösungsideen und Visionen für die Zukunft auf unserem Teller.

Cover des Humboldt Kosmos 107/2017: Die Zukunft auf dem Teller

Essen auf Knopfdruck und Begegnungen mit deutscher Esskultur

Von Kunstfleisch und Insektennahrung, über Wolkenkratzerfarmen bis hin zu personalisierter Ernährung und Essen auf Knopfdruck aus 3-D-Druckern: Ideen, die es bislang nur in Science-Fiction-Romanen gab, werden gerade Wirklichkeit und machen die Ernährungsforschung zu einem der spannendsten Felder – auch für die Industrie und Start-ups.

Das neue Heft wirft einen Blick auf verschiedene Akteure und Trends. So wird etwa die Arbeit des Mediziners Matthias Tschöp vorgestellt, der an einem Medikament gegen Fettsucht forscht. Außerdem berichten Humboldtianer, über ihre Begegnungen mit der deutschen Esskultur und welche deutschen Gerichte sie in ihren Heimatländern vermissen.

Kontakt

Alexander von Humboldt-Stiftung
Referat Presse, Kommunikation und Marketing
Tel.: +49 228 833-144
Fax: +49 228 833-441
presse(at)avh.de