29. Januar 2018, aktualisiert am 5. April 2018

Die Anneliese Maier-Forschungspreisträger 2018 sind ausgewählt

Acht internationale Spitzenkräfte aus den Geistes- und Sozialwissenschaften erhalten jeweils 250.000 Euro für Forschungskooperationen in Deutschland.

Die Alexander von Humboldt-Stiftung hat drei Wissenschaftlerinnen und fünf Wissenschaftler aus dem Ausland für die Anneliese Maier-Forschungspreise 2018 ausgewählt. Die Auszeichnungen sind mit jeweils 250.000 Euro dotiert und werden an herausragende Geistes- und Sozialwissenschaftler vergeben, die von Kooperationspartnern an deutschen Universitäten und Forschungseinrichtungen nominiert werden. Mit dem Preisgeld werden Forschungskooperationen mit Fachkolleginnen und Fachkollegen in Deutschland für einen Zeitraum von bis zu fünf Jahren finanziert. Der Preis soll die Internationalisierung der Geistes- und Sozialwissenschaften in Deutschland voranbringen und wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung finanziert.

Die acht Preisträgerinnen und Preisträger wurden unter insgesamt 111 Nominierten aus 30 Ländern ausgewählt. Die meisten Nominierten kamen aus den USA (22), dem Vereinigten Königreich (14), Dänemark (6), Israel (6) und Niederlande (6).

Die Anneliese Maier-Forschungspreisträgerinnen und -Preisträger 2018
Die Anneliese Maier-Forschungspreisträgerinnen und -Preisträger 2018 (von links oben nach rechts unten): Douglas Cairns, José Maurício Domingues, Pascal Mamassian, Alan Mikhail, Ingrid Piller, Annelise Riles, Sylvia Walby, Wang Hui
(Copyright: siehe Seitenende*)

Die neu ausgewählten Preisträgerinnen und Preisträger, ihre Forschungsthemen und Fachgebiete, ihre derzeitigen Aufenthaltsländer sowie ihre Gastinstitute in Deutschland sind:

*Copyright: University of Edinburgh, Adriana Herz Domingues, privat, Matt Bennington, Marcin Debski, Cornell University, Lancester University, MatjazTancic.com

Kontakt

Alexander von Humboldt-Stiftung
Referat Presse, Kommunikation und Marketing
Tel.: +49 228 833-257
Fax: +49 228 833-441
presse(at)avh.de

Finanziert durch