250 Jahre Humboldt – ein Rückblick auf das Jubiläumsjahr

Alexander von Humboldt wäre in diesem Jahr 250 Jahre alt geworden. Grund genug, das Erbe und die Visionen des großen Naturforschers in zahlreichen Veranstaltungen und Aktionen zu reflektieren. Eines der Highlights der Humboldt-Stiftung war das Bonner Humboldt-Preisträger-Forum.

Der Ornithologe und Humboldtianer Martin Wikelski hielt den Eröffnungsvortrag zum Thema "Humboldt 2.0: The Internet of Animals". (Foto: Humboldt-Stiftung/Michael Jordan)

Bonner Humboldt-Preisträger-Forum: Wie würde der Humboldt’sche Kosmos im 21. Jahrhundert aussehen?

Vom 16. bis 20. Oktober trafen sich Preisträgerinnen und Preisträger der Humboldt-Stiftung in Bonn zum Humboldt-Preisträger-Forum. „Diese Tagungen sind magische Momente, die uns daran erinnern, warum wir überhaupt Wissenschaftler geworden sind“, lobte der brasilianische Ökologe Marco Ribeiro de Mello auf Twitter. Im Jubiläumsjahr richtete sich das Forum an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Umweltwissenschaften, Geologie, Klimaforschung oder Anthropologie.
Ob Biodiversität, Animal-Tracking oder nachhaltige Landnutzung – die Teilnehmenden stellten ihre jeweiligen Beiträge zur Erforschung von Natur und Umwelt in Vorträgen und auf Postern vor. Jeder Beitrag ein Puzzlestück für einen neuen Kosmos, der die diversen Disziplinen im Geiste Humboldts zu einer wissenschaftlichen Vision der Erforschung und Erhaltung von Natur und Umwelt zusammenführt. Einer der Höhepunkte des Preisträger-Forums war die Lesung mit Humboldt-Biographin Andrea Wulf. „Es ist toll, vor so vielen klugen Humboldtianern einen Vortrag zu halten, fantastisches Publikum, spannende Fragen, tolle Musik“, so die Humboldt-Expertin.

KOSMOS Lesung: Wechselwirkung im Fokus

Für einen würdigen Abschluss des Jubiläumsjahres sorgte Humboldtianerin Dame Mary Anne Salmond am 28. November mit einem Vortrag im Rahmen der „KOSMOS Lesungen“ an der Humboldt-Universität zu Berlin. Unter dem Titel „Verwobene Welten“ fragte die neuseeländische Professorin von der University of Auckland, wie Alexander von Humboldts Idee von einem „Netz des Lebens“ neue Wege in die Zukunft weisen kann.

Jubiläumswebsite: Humboldt heute

Die Humboldt-Stiftung hat das Jubiläumsjahr mit einer eigenen Website, humbold-heute.de, begleitet. Im Zentrum der Website steht eine Videoaktion zum Mitmachen. Wie modern, wie relevant ist Alexander von Humboldt heute, rund 250 Jahre nach seiner Geburt? Diese Frage wird von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, Partnern aus dem Netzwerk der Humboldt-Stiftung und vielen weiteren beantwortet. Wenn Sie wissen möchten, was Humboldt heute zum Beispiel Angela Merkel oder Ranga Yogeshwar bedeutet, klicken Sie hier.

Daneben gibt es auf der Seite Interviews mit Humboldt-Expertinnen und -Experten, Veranstaltungstipps und zahlreiche weitere Texte über Leben und Werk von Alexander von Humboldt.

Kontakt

Presse, Kommunikation und Marketing
Tel.: +49 228 833-144
Fax: +49 228 833-441
presse(at)avh.de

Weitere Informationen