Bundeskanzler-Stipendium

FAQ

Voraussetzungen für eine Bewerbung

Kann ich mich vor Abschluss meines Hochschulstudiums (Bachelor oder vergleichbarer Abschluss) bewerben?

Sofern Sie Ihr Hochschulstudium (Bachelor oder vergleichbarer Abschluss) vor Stipendienbeginn abgeschlossen haben werden, können Sie sich bewerben. Falls Sie vor Beginn des Stipendiums einen Deutsch-Intensivsprachkurs absolvieren, müssen Sie Ihr Hochschulstudium (Bachelor oder vergleichbarer Abschluss) vor dem Beginn des Sprachkurses abgeschlossen haben.

Wie wird der Zeitpunkt des Abschlusses meines Bachelors (oder eines vergleichbaren Abschlusses) bestimmt?

Es gilt das auf der Urkunde oder der vorläufigen Bescheinigung über den Abschluss angegebene Datum. Als Stichtag für die Berechnung des Zeitraums nach dem Bachelor wird das Datum des Stipendienbeginns im Falle einer erfolgreichen Bewerbung gewertet (1. Oktober des auf die Bewerbung folgenden Jahres).

Welches Abschlussdatum gilt, wenn ich mehrere Universitätsabschlüsse erworben habe?

Im Falle von mehreren Universitätsabschlüssen gilt das Datum des ersten Abschlusses, der einem Bachelor entspricht.

Inwieweit werden Kindererziehungszeiten berücksichtigt?

Bitte geben Sie alle Kindererziehungszeiten nach Abschluss des Bachelors im Antragsformular an. Es wird geprüft, ob dieser Zeitraum als Ausfallzeit anerkannt werden kann. Ggf. kann sich dadurch die vom Programm festgelegte Zeitperiode nach Abschluss des Bachelors verlängern. Pro Kind kann maximal eine Ausfallzeit von zwei Jahren anerkannt werden. Sollten Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an info(at)avh.de.

Ich bin bereits oder war in der Vergangenheit in Deutschland. Kann ich mich bewerben?

Sie können sich bewerben, wenn Sie sich zum Zeitpunkt der Bewerbungsfrist (15. September)
  • weniger als sechs Monate in Deutschland aufhalten oder
  • nach einem mehr als zwölfmonatigen Aufenthalt in Deutschland schon mindestens zwölf Monate wieder in einem Programmland (USA, Russland, China, Indien oder Brasilien) aufhalten.

In allen anderen Fällen kann Ihre Bewerbung leider nicht berücksichtigt werden. Bei Unklarheiten wenden Sie sich bitte an info(at)avh.de.

Kann ich mich bewerben, wenn ich meinen Schul- und Hochschulabschluss oder einen Hochschulabschluss und meine Promotion in Deutschland absolviert habe?

Nein, eine Bewerbung für ein Bundeskanzler-Stipendium ist nicht möglich. In Zweifelsfällen senden Sie uns zunächst nur Ihren lückenlosen Lebenslauf, damit wir Sie beraten können info(at)avh.de.

Ich bin bereits oder war in der Vergangenheit in einem Drittland (d.h. weder im Herkunftsland noch in Deutschland). Kann ich mich bewerben?

Eine Bewerbung ist möglich, wenn Sie sich nur vorübergehend (maximal 12 Monate) in einem Drittland aufhalten und Ihr eigentlicher Lebens- und Arbeitsmittelpunkt in Ihrem Herkunftsland ist. Ausnahmen:
  • Als Staatsangehöriger eines Programmlandes (USA, Russland, China, Indien und Brasilien) können Sie sich auch bei längerem Aufenthalt in einem anderen Programmland bewerben.
  • Sofern im Ausland die Anbindung an das Herkunftsland gesichert ist (z.B. als ins Ausland entsandter Mitarbeiter einer Einrichtung des Herkunftslandes), können auch Bewerbungen bei längeren Auslandsaufenthalten akzeptiert werden.

In Zweifelsfällen wenden Sie sich bitte vor Einsendung der Bewerbung an uns, damit wir Sie beraten können (info(at)avh.de).

Muss ich ein entsprechendes Sprachzeugnis einreichen, wenn ich Anglistik, Germanistik oder verwandte Fächer studiert habe?

Sofern dies aus dem Abschlusszeugnis ersichtlich ist, muss kein zusätzlicher Nachweis über englische bzw. deutsche Sprachkenntnisse eingereicht werden.

Meine Muttersprache ist Englisch bzw. Deutsch. Muss ich meine englischen bzw. deutschen Sprachkenntnisse dennoch durch ein Sprachzeugnis belegen?

Nein, ein Sprachzeugnis ist in diesem Fall nicht erforderlich.

Ich habe vor mehr als zwölf Jahren mein erstes Hochschulstudium (Bachelor oder vergleichbarer Abschluss) abgeschlossen. Kann ich mich dennoch bewerben?

Sollte das Datum des Abschlusses Ihres ersten Hochschulstudiums (Bachelor oder vergleichbarer Abschluss) mehr als zwölf Jahre zurückliegen, kann Ihre Bewerbung nicht berücksichtigt werden. Sofern diese Grenze nur geringfügig überschritten wird, kann in begründeten Fällen (z.B. bei Anerkennung von Ausfallzeiten wie Kindererziehungszeiten) eine Ausnahme gemacht werden. Als Referenzdatum für die 12-Jahres-Grenze gilt der Stipendienbeginn. Bitte senden Sie uns zunächst nur Ihren Lebenslauf, damit wir Sie beraten können (info(at)avh.de).

Gastgeber

Wer kann mein Gastgeber/Mentor sein?

Als Gastgeber/Mentor können Personen fungieren, die an öffentlichen oder privaten Einrichtungen in Deutschland (z.B. Unternehmen, Verbände, Verwaltungen, NGOs) tätig sind. Um eine Betreuung gewährleisten zu können, muss der Gastgeber/Mentor einen fachlichen Bezug zu dem Projekt haben, das in Deutschland durchgeführt werden soll.

Was sind die Aufgaben meines Gastgebers/Mentors?

Die Hauptaufgabe des Gastgebers/Mentors besteht darin, die Bedingungen zu schaffen, die für die Durchführung Ihres Projekts in Deutschland erforderlich sind und Ihnen notwendige Kontakte zu vermitteln (u.a. Zugang zu Einrichtungen in Deutschland). Die Rolle des Gastgebers/Mentors kann je nach den Erfordernissen des Projekts von einem regelmäßigen Kontakt bis hin zu einer engen Zusammenarbeit variieren.

Wie finde ich einen Gastgeber/Mentor?

Die Wahl des Gastgebers/Mentors ist frei und muss eigenständig durch den Bewerber erfolgen. Wir bieten keine direkte Unterstützung bei der Suche nach einem Gastgeber an. Häufig nutzen Bewerber zur Gastgebersuche bereits etablierte Kontakte aus dem beruflichen oder privaten Umfeld, z.B. ihre beruflichen oder akademischen Betreuer.

Kann ich mein Projektvorhaben mit mehreren Gastgebern durchführen?

Offizieller Gastgeber kann nur eine Person sein. Damit ist jedoch nicht ausgeschlossen, dass Sie während Ihres Projekts noch mit weiteren Personen zusammenarbeiten können.

Erhält mein Gastgeber zusätzliche Mittel für Kosten, die im Rahmen des Aufenthalts an der Gasteinrichtung entstehen?

Die Gasteinrichtung erhält in der Regel einen Forschungskostenzuschuss in Höhe von monatlich 500 Euro.

Eignet sich ein Bundeskanzler-Stipendium zur Realisierung eines Inhouse-Trainings?

Nein, das Stipendium dient nicht dazu, dass Mitarbeiter von Unternehmen in deren deutschen Hauptgeschäftssitzen oder Niederlassungen arbeiten können. Bewerber, deren Projektvorhaben ein Inhouse-Training beinhaltet, haben daher nur geringe Erfolgsaussichten.

Vorbereitung/Planung

Ich möchte promovieren. Kann ich mich mit einem Dissertationsprojekt bewerben?

Das Bundeskanzler-Stipendienprogramm ist kein klassisches Promotions-Stipendienprogramm. Als Doktorandin oder Doktorand steht es Ihnen jedoch frei sich zu bewerben, sofern
  • Sie erste Führungserfahrungen außerhalb ihrer Forschungsaktivitäten mitbringen;
  • Ihr Projekt für den gesellschaftlichen Dialog relevant ist;
  • Sie Ihr Projekt innerhalb der vorgegebenen Stipendienlaufzeit erfolgreich abschließen können.

Falls Sie an einem klassischen Promotions-Stipendium interessiert sind, empfehlen wir Ihnen eine Bewerbung beim Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) oder anderen Förderorganisationen.
In Zweifelsfällen wenden Sie sich bitte vor Einsendung der Bewerbung direkt an uns, damit wir Sie beraten können (info(at)avh.de).

Kann ich mich gleichzeitig in verschiedenen Stipendienprogrammen der Humboldt-Stiftung bewerben, wenn ich die jeweiligen formalen Voraussetzungen erfülle?

Nein, eine gleichzeitige Bewerbung in mehreren Stipendienprogrammen ist ausgeschlossen. Nach einer Ablehnung ist die Bewerbung in einem anderen Programm jedoch möglich, sofern die formalen Voraussetzungen erfüllt werden.

Kann ich Teile meines Projektvorhabens auch im Ausland durchführen?

Stipendiaten können während des Förderzeitraumes kürzere Studien- oder Forschungsaufenthalte an Institutionen im europäischen Ausland (mit Ausnahme des Herkunftslandes) durchführen, wenn dies für die Durchführung des Projektvorhabens notwendig ist. Die Gesamtdauer des Europa-Aufenthaltes sollte 1 bis maximal 2 Monate betragen. Weitere Informationen: Europa-Aufenthalte.

Gibt es Stichtage für die Einreichung von Anträgen?

Ja. Die Bewerbungsfrist ist der 15. September eines jeden Jahres.

Wie oft finden Auswahlsitzungen statt?

Es findet jeweils einmal jährlich eine Auswahlsitzung statt.

Muss ich zum Zeitpunkt der Bewerbung bereits über Kontakte in Deutschland verfügen?

Ja. Um die Durchführbarkeit des Projekts beurteilen zu können, muss der Auswahlausschuss wissen, ob sich ein deutscher Mentor bereit erklärt hat, Sie während Ihres Deutschlandaufenthalts fachgerecht zu betreuen. Die Stellungnahme des Gastgebers/Mentors, die dessen Bereitwilligkeit bestätigt, Sie bei der Durchführung Ihres Projektes zu unterstützen, muss mit den Bewerbungsunterlagen eingereicht werden. Bitte weisen Sie Ihren Gastgeber auf das Formular für die vertrauliche Stellungnahme des vorgesehenen Gastgebers hin.

Kann ich mich gleichzeitig um ein Stipendium bei einer anderen Institution bewerben?

Eine Parallelbewerbung bei einer anderen Institution ist grundsätzlich möglich. Dies müssen Sie jedoch im Bewerbungsformular angeben und uns auch während des Auswahlverfahrens umgehend über eventuelle Parallelbewerbungen und -entscheidungen informieren.

Kann das Stipendium verschoben werden?

Nein. Die Stipendien müssen entsprechend dem festgelegten zeitlichen Ablauf des Programms im Jahr der Stipendienverleihung angetreten werden.

Wie ist der zeitliche Ablauf des Programms?

Folgender zeitliche Ablauf ist für alle Bundeskanzler-Stipendiaten verbindlich:
August bis September Deutsch-Intensivsprachkurs in Bonn: Stipendiaten mit keinen oder geringen Deutschkenntnissen kommen bereits vor dem offiziellen Stipendienbeginn zu einem Intensiv-Sprachkurs nach Deutschland. Dieser deutsche Sprachkurs ist verpflichtend und dauert je nach Vorkenntnissen zwischen einem und zwei Monaten.
Oktober Einmonatiges Einführungsseminar in Bonn und Berlin
November bis September des darauffolgenden Jahres Durchführung des elfmonatigen, individuellen Projekts an einer Gastinstitution in Deutschland
Juni des darauffolgenden Jahres Zweitägige Jahrestagung der Alexander von Humboldt-Stiftung in Berlin
Sommer des darauffolgenden Jahres Dreitägiges Abschlusstreffen in Berlin mit Besuchen im Bundeskanzleramt und im Auswärtigen Amt

Kann ich meine Familie mitbringen?

Die Humboldt-Stiftung begrüßt ausdrücklich die Begleitung der Stipendiaten durch ihre Ehepartner und Kinder und unterstützt dies durch die Zahlung von Familienzulagen zusätzlich zum Stipendium, sofern diese Familienangehörigen die Stipendiaten für mehr als drei Monate begleiten.

Wer zahlt die Kosten für An- und Abreise?

Sofern die Anreise nicht vom Heimatinstitut übernommen wird, zahlt die Humboldt-Stiftung eine einmalige Reisekostenpauschale für die An- und Abreise der Stipendiaten. Reisekosten für Familienangehörige können nur in Ausnahmefällen übernommen werden.

Mit welchem monatlichen Stipendienbetrag kann ich im Falle einer Stipendienverleihung rechnen?

Die Stipendienhöhe richtet sich insbesondere nach der akademischen und beruflichen Qualifikation und Stellung sowie den Berufserfahrungen des Stipendiaten/der Stipendiatin. Sie kann 2.150 EUR, 2.450 EUR oder 2.750 EUR betragen. Darin enthalten sind jeweils eine Mobilitätspauschale sowie eine Beihilfe zur Kranken- und Haftpflichtversicherung. Über die Stipendienhöhe entscheidet jeweils die Alexander von Humboldt-Stiftung.

Beispiele für Stipendienhöhen von Bundeskanzler-Stipendiaten/innen:

Eine Stipendiatin mit Bachelor-Abschluss im Bereich Internationale Beziehungen, der zum Zeitpunkt des Stipendienantritts ein Jahr zurückliegt; während des Studiums freiwillige Mitarbeit und Praktika bei führenden nationalen und internationalen politischen Einrichtungen; seit dem Studienabschluss Praktika bei einer nationalen Stiftung und in einer Auslandsvertretung des Heimatlandes. Stipendienhöhe: 2.150 EUR.

Ein Stipendiat mit Master-Abschluss im Bereich Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, der zum Zeitpunkt des Stipendienantritts drei Jahre zurückliegt; seit Abschluss des Studiums Berufserfahrung als Mitarbeiter einer Agentur für Öffentlichkeitsarbeit. Stipendienhöhe: 2.450 EUR.

Eine Stipendiatin mit Jura-Examen, das zum Zeitpunkt des Stipendienantritts fünf Jahre zurückliegt; nach Abschluss des Studiums zunächst Berufserfahrung in einer Kanzlei, anschließend Position mit Führungsverantwortung in einer Nichtregierungsorganisation. Stipendienhöhe: 2.750 EUR.

Bewerbungsverfahren

Wie kann ich mich bewerben?

Sie müssen sich online bewerben. Dazu müssen Sie sich zunächst registrieren. Zur Registrierungsmaske gelangen Sie hier. Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Link, über den Sie zu einer Login-Maske gelangen. Dort loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort ein und gelangen so zum Bewerbungsformular.

Ich habe Probleme mit meiner Online-Bewerbung. Was kann ich tun?

Sollten Probleme auftreten, wenden Sie sich bitte formlos an info(at)avh.de.

Welche Dokumente benötige ich zwingend, um meine Bewerbung online absenden zu können?

Damit Sie Ihre Bewerbung erfolgreich abschicken können, müssen das Bewerbungsformular vollständig ausgefüllt und Ihr Lebenslauf beigefügt sein.

Welche weiteren Dokumente sind nötig, um meine Bewerbung zu vervollständigen?

Folgende weitere Dokumente müssen vorliegen, damit Ihre Bewerbung als vollständig gilt:
  • Stellungnahme der Gastgeberin bzw. des Gastgebers inklusive Betreuungszusage
  • Zwei Referenzschreiben
  • Urkunde des ersten Hochschulabschlusses und gegebenenfalls weiterer Hochschulabschlüsse inklusive beglaubigter Übersetzungen
  • Transkripte (Notenlisten)
  • Gegebenenfalls deutsches oder englisches Sprachzeugnis

Mit Ausnahme der Stellungnahme der Gastgeberin bzw. des Gastgebers und der zwei Referenzschreiben sollten Sie all diese Dokumente hochladen und zusammen mit den übrigen Bewerbungsunterlagen online absenden. Sollte eines dieser Dokumente zunächst nicht vorliegen, können Sie es per E-Mail (info(at)avh.de) nachreichen. Bitte beachten Sie allerdings, dass Ihre Bewerbung spätestens bis zum Bewerbungsschluss vollständig der Humboldt-Stiftung vorliegen muss. Bewerbungen, die unvollständig sind, können unter Umständen nicht berücksichtigt werden.

Kann ich mich auch nach dem offiziellen Bewerbungsschluss noch bewerben?

Nach dem Bewerbungsschluss ist es leider nicht mehr möglich, eine Bewerbung online abzusenden. Eine Bewerbung per E-Mail, Post oder Fax ist in diesem Programm grundsätzlich nicht möglich.

Wie oft kann ich meine Bewerbung online absenden?

Sie können Ihre Bewerbung nur ein einziges Mal online absenden. Allerdings ist es möglich, Ihre Bewerbung vor dem Absenden beliebig oft zwischenzuspeichern.

Wer soll die Stellungnahme der Gastgeberin bzw. des Gastgebers an die Humboldt-Stiftung schicken?

Die Gastgeberin bzw. der Gastgeber selbst muss die Stellungnahme inklusive der Betreuungszusage an die Humboldt-Stiftung schicken – per E-Mail, Post oder Fax. Wichtig ist, dass die Stellungnahme zum Bewerbungsschluss der Humboldt-Stiftung vorliegt. Bitte weisen Sie Ihre Gastgeberin / Ihren Gastgeber auf unseren Fragenkatalog für Gastgeber und die dazugehörige Betreuungszusage hin.

Wer soll die Referenzschreiben an die Humboldt-Stiftung schicken?

Referenzschreiben müssen von den jeweiligen Personen, die Sie um ein Referenzschreiben gebeten haben, direkt per E-Mail an die Humboldt-Stiftung geschickt werden. Bitte weisen Sie diese Personen auf unseren Fragenkatalog für Referenzschreiben hin. Referenzschreiben sollten zum Zeitpunkt der Bewerbung nicht älter als 24 Monate sein.

Was geschieht, wenn Referenzschreiben vor der Bewerbung eingereicht werden?

Referenzschreiben, die nicht unmittelbar einer Bewerbung zugeordnet werden können, werden bis zu einem halben Jahr aufbewahrt und bei Eingang der entsprechenden Bewerbung dieser zugeordnet.

Wen soll ich um Referenzschreiben bitten und wie viele Referenzschreiben sind erforderlich?

Bitten Sie neben Ihrem Gastgeber zwei Personen um Referenzschreiben, die über Ihren akademischen, beruflichen und/oder persönlichen Hintergrund sowie über Ihre Führungskompetenzen fundiert Auskunft geben können, darunter zum Beispiel
  • Ihren derzeitigen Vorgesetzten / Mentor
  • frühere Vorgesetzte / Betreuer

In welcher Form können Sprachkenntnisse nachgewiesen werden?

Sie können ein Abschlusszeugnis eines Sprachkurses, eines Sprachtests oder ein Zeugnis Ihres Sprachlehrers einreichen.

Ich habe meinen Bachelor noch nicht abgeschlossen. Muss ich die Abschlussurkunde nachreichen?

Ja. Sobald Sie Ihren Bachelor abgeschlossen haben, brauchen wir zumindest eine offizielle Bestätigung der Hochschule. Ohne dieses Dokument kann das Stipendium nicht angetreten werden.

Muss ich meine Zeugnisse und meine Transkripte (Notenlisten) beglaubigen lassen?

Nein. Falls Ihre Zeugnisse und Ihre Transkripte nicht auf Deutsch oder Englisch vorliegen, müssen Sie beglaubigte Übersetzungen vorlegen. Die Beglaubigungen Ihrer Übersetzungen können auch von einem Übersetzungsbüro vorgenommen werden.

Ablauf des Auswahlverfahrens

Bestätigen Sie den Eingang meiner Bewerbung?

Ja, sobald Sie Ihre Bewerbung online abgesendet haben, erhalten Sie eine kurze Bestätigungs-E-Mail.

Wer entscheidet über meine Bewerbung?

Die Humboldt-Stiftung lädt nach einer Vorauswahl ca. 15 Kandidaten aus jedem der fünf Länder zu einem Interview und einer Gruppendiskussion nach Bonn ein. Der Auswahlausschuss setzt sich aus renommierten Führungskräften verschiedener gesellschaftlicher Bereiche zusammen und entscheidet mit Stimmenmehrheit über die Vergabe der bis zu zehn Stipendien pro Land.

Wie kann ich mich auf die Auswahltagung vorbereiten?

Das Interview dauert etwa 20 Minuten und wird auf Deutsch oder Englisch geführt. Die Fragen des Auswahlausschusses beziehen sich unter anderem auf Ihre Motivation, Ihren beruflichen oder akademischen Hintergrund, Ihr Interesse an Deutschland, Ihre Karrierepläne, Ihr Projekt sowie die Bedeutung, die ein einjähriger Aufenthalt in Deutschland für Ihre weitere berufliche Laufbahn haben würde.
Die Gruppendiskussion dauert etwa 30 Minuten. Mehrere Kandidatinnen und Kandidaten erhalten unmittelbar vor Beginn der Gruppendiskussion eine Aufgabe, für die sie gemeinsam eine Lösung erarbeiten sollen. Dies beinhaltet auch eine angemessene Präsentation der gefundenen Lösung am Ende der Gruppendiskussion. Der Auswahlausschuss beobachtet die Diskussion, stellt jedoch keine Fragen.

Werde ich im Falle einer Ablehnung über die Gründe der Ablehnung informiert?

In jeder Auswahlrunde werden die besten Bewerber für die Vergabe eines Stipendiums ausgewählt. Die Bewilligung oder Ablehnung eines Antrags ist auch immer direkt von der Qualifikation der Mitbewerber abhängig. Eine detaillierte Information über die Gründe für die Ablehnung ist daher in der Regel nicht möglich. Allerdings bietet die Humboldt-Stiftung allen abgelehnten Interview-Kandidatinnen und -Kandidaten individuelle Feedbackgespräche an.

Auswahl

Was sind die wichtigsten Auswahlkriterien?

Ziel des Bundeskanzler-Stipendienprogramms ist es, angehende Führungskräfte als zukünftige Mittler zwischen Deutschland und dem jeweiligen Herkunftsland des Bewerbers zu gewinnen. Unter diesem Gesichtspunkt stehen Ihr bisheriger akademischer und beruflicher Werdegang im Mittelpunkt der Bewertung.

Kann ich mich nach einer Ablehnung erneut bewerben?

Eine erneute Bewerbung ist möglich. Die Bewerbung sollte sich allerdings in wesentlichen Teilen von der abgelehnten Erstbewerbung unterscheiden. Im Allgemeinen ist eine erneute Bewerbung erst nach einer beruflichen Weiterentwicklung sinnvoll. Sofern sich Ihre erneute Bewerbung nicht oder nur unwesentlich von der abgelehnten Erstbewerbung unterscheidet, kann dies ein Grund für eine formale Ablehnung Ihrer erneuten Bewerbung sein.

Individuelle Beratung

info(at)avh.de