Henriette Herz-Preis

Mit dem Henriette Herz-Preis zeichnet die Stiftung bis zu acht Universitätskonzepte aus zur strategisch ausgerichteten Rekrutierung und Bindung von hoch qualifizierten internationalen Nachwuchsforschenden. Die erfolgreichen Konzepte werden mit  jeweils 125.000 Euro Preisgeld prämiert.

Der einmalig in diesem Jahr zu vergebende Preis soll dazu beitragen, die aktive Rekrutierung als Instrument zu stärken und interessierten Einrichtungen die Gelegenheit zur Durchführung eines Pilotprojekts zu geben.

Der Preis ist Bestandteil des neuen Henriette Herz-Scouting-Programms der Alexander von Humboldt-Stiftung.

Antragsberechtigt sind Universitäten mit Promotionsrecht in Deutschland, an denen internationale Gastforschende tätig sind.

Bewerbungen können bis zum

31. August 2020

per Formular eingereicht werden.

Mehr Details finden Sie in den Programminformationen.

Kontakt

Dr. Barbara Sheldon
Leiterin Referat Strategische Planung

herzpreis(at)avh.de

Weitere Informationen