JSPS-Forschungsstipendium für Postdoktoranden nach Japan

Informationen für Referenzgutachterinnen und Referenzgutachter

Sie wurden gebeten, ein Referenzutachten für einen Stipendienantrag im JSPS-Programm zu erstellen? Dann haben Sie eine wichtige Rolle für den Erfolg der Bewerbung. Bitte beachten Sie folgende Hinweise, um den Antrag bestmöglich zu unterstützen und eine reibungslose Bearbeitung zu gewährleisten:

  • Bitte erstellen Sie Ihr Gutachten in englischer Sprache. Orientieren Sie sich bitte an unserem Fragenkatalog für Referenzgutachten und beantworten Sie alle Fragen.
  • Ihr Gutachten ist ein wichtiger Bestandteil der Antragsunterlagen des Bewerbers/der Bewerberin. Ohne Ihr Gutachten ist der Antrag unvollständig und kann nicht abgesendet werden. Deshalb empfehlen wir Ihnen, Ihr Gutachten mit Briefkopf und Unterschrift so schnell wie möglich zu erstellen, einzuscannen und in einen geschützten Bereich zur Bewerbung hochzuladen. Den entsprechenden Link zu diesem Bereich erhalten Sie per E-Mail von dem Bewerber/der Bewerberin.
  • Selbstverständlich wird Ihre Stellungnahme vom Sekretariat und vom Auswahlausschuss der Humboldt-Stiftung vertraulich behandelt.

Informationen zu den Förderkriterien für JSPS-Forschungsstipendien finden Sie in unserer Programminformation.

Kontakt

Alexander von Humboldt-Stiftung
Auswahlabteilung
Jean-Paul-Str. 12
53173 Bonn

Fax: 0228-833 212
info(at)avh.de

Weitere Informationen