Kooperationspartnerschaften im Humboldt-Forschungsstipendienprogramm

Die Alexander von Humboldt-Stiftung kooperiert mit unterschiedlichen Partnern im Humboldt-Forschungsstipendienprogramm. Gemeinsam mit staatlichen und privaten Geldgebern verfolgt sie das Ziel, hoch qualifizierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für einen Forschungsaufenthalt in Deutschland zu gewinnen. Über die bewährte Förderung durch ihre staatlichen Zuwendungsgeber hinaus wird die Stiftung durch zusätzliche finanzielle Mittel von öffentlichen Wissenschaftseinrichtungen, Stiftungen und Unternehmen in die Lage versetzt, auf die seit Jahren steigende Anzahl hervorragender Stipendienanträge angemessen zu reagieren.

Auswahl und Förderung in den Programmen mit Beteiligung von privaten Kooperationspartnern folgen den etablierten Verfahren und Richtlinien des Humboldt-Forschungsstipendienprogramms der Alexander von Humboldt-Stiftung. Geförderte führen ein selbst gewähltes Forschungsprojekt mit einem wissenschaftlichen Gastgeber in Deutschland durch. Sie werden als Humboldtianer Teil des weltweiten Humboldt-Netzwerks und profitieren vom Renommee der Humboldt-Stiftung. Auch nach dem ersten Forschungsaufenthalt unterstützen die Alumni-Fördermaßnahmen der Humboldt-Stiftung flexibel die individuellen Lebenswege und Entwicklungen der Geförderten. In vielen Fällen sind die von den privaten Kooperationspartnern finanzierten Stipendien mit zusätzlichen Angeboten verbunden, wie z.B. Besuche beim Kooperationspartner, Einladungen zu Veranstaltungen sowie Kontaktvermittlung in die jeweiligen Netzwerke des Kooperationspartners.

Der Antragsweg ist für alle Anträge auf ein Humboldt-Forschungsstipendium gleich. Bewerberinnen und Bewerber, die Interesse an der Förderung durch einen der unten genannten Kooperationspartner haben, müssen die entsprechende Einverständniserklärung im Antragsformular unterschreiben. Über die Berücksichtigung in den Kooperationsprogrammen informiert die Stiftung im Rahmen der Stipendienverleihung.

Die Humboldt-Stiftung kooperiert derzeit mit folgenden Partnern im Humboldt-Forschungsstipendienprogramm:

  • BASF
  • Bayer Science & Education Foundation
  • Carl Friedrich von Siemens Stiftung
  • Exzellenzcluster "Ozean der Zukunft"
  • Joachim Herz Stiftung
  • Max Planck-Gesellschaft
  • Stiftung Charité
  • Dr. Theo und Waltraud Michael-Stiftung
  • Hildegard Maier-Zustiftung

Kontakt

Alexander von Humboldt-Stiftung
Jean-Paul-Str. 12
53173 Bonn

Tel.: 0228-833 0
Fax: 0228-833 199
info(at)avh.de