Newsletter 2/2011

Liebe Leserinnen und Leser,
die Katastrophe in Japan ist auch für die Humboldt-Stiftung eines der beherrschenden Themen. Wir halten Kontakt mit unserem Netzwerk in Japan und hoffen, dass alle rund 2.000 Alumni und ihre Angehörigen und Freunde dort trotz allem wohlauf sind und dass die Lage sich stabilisiert. In Gesprächen versuchen wir zu klären, wie wir unseren japanischen Humboldtianern weiter helfen und sie beim Wiederaufbau unterstützen können. Hierzu gehören verschiedene Angebote, wie die Rückreisemöglichkeit für deutsche Stipendiaten, die derzeit in Japan sind, oder Einladungen von japanischen Humboldtianern nach Deutschland, um schwierige Arbeitssituationen in der Heimat zu überbrücken. Weitere Informationen hierzu finden Sie in diesem Newsletter.

    Hilfe für Japan

    Die Stiftung lädt ihre Humboldtianer in Japan ein, großzügigen Gebrauch von den Alumniprogrammen zu machen.
    mehr ...

  • Thomas Hesse ist neuer stellvertretender Generalsekretär der Humboldt-Stiftung

    Der Stiftungsrat entschied im Februar 2011, Thomas Hesse in das Amt des stellvertretenden Generalsekretärs zu berufen. mehr ...

  • Karrierechance für junge Spitzenforscher – Neue Bewerbungsrunde für den Sofja Kovalevskaja-Preis

    Zum sechsten Mal schreibt die Humboldt-Stiftung den Sofja Kovalevskaja-Preis für Spitzennachwuchswissenschaftler aller Fachgebiete aus. Bewerbungen können bis zum 1. September 2011 eingereicht werden. mehr ...

  • Intelligente Systeme für die Welt von morgen

    Sebastian Thrun von der Stanford University und Bernhard Schölkopf vom Max-Planck-Institut für Metallforschung in Stuttgart erhalten den Max-Planck-Forschungspreis 2011, der mit je 750.000 Euro dotiert ist. mehr ...

  • Humboldt-Alumni-Preis 2011 vergeben

    Aus Japan, Russland und den USA kommen die Ideen für die Netzwerkinitiativen, die mit dem Humboldt-Alumni-Preis 2011 ausgezeichnet werden. mehr ...

  • Neues Internetportal präsentiert exzellente Forscherinnen

    Das neue Internetportal AcademiaNet macht die Recherche nach Top-Forscherinnen einfach. mehr ...

  • Reimar Lüst-Preis ausgeschrieben

    Persönlichkeiten aus Forschung und Wissenschaftsmanagement werden für besondere Verdienste um die Förderung der kulturellen und akademischen Beziehungen zwischen Deutschland und dem Herkunftsland ausgezeichnet. Die Nominierungsfrist endet am 15. Mai 2011. mehr ...