Newsletter 2/2012

Liebe Leserinnen und Leser,
Rankings gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Doch ein wichtiger Indikator für Internationalität, die Anzahl der ausländischen Gastwissenschaftler, spielt in den meisten Ranglisten kaum eine Rolle. Das neue Humboldt-Ranking hilft, diese Lücke zu füllen und zeigt, welche Hochschulen und Forschungseinrichtungen bei den Geförderten der Stiftung besonders beliebt sind.

An der Spitze liegen Metropolen wie Berlin und München. Doch auch kleinere Städte schneiden gut ab und sorgen für die eine oder andere Überraschung.

Viel Spaß beim Lesen!

    Humboldt-Ranking zeigt die deutschen Top-Adressen für Forscher aus dem Ausland

    Das am 20. April veröffentlichte Humboldt-Ranking zeigt, welche deutschen Hochschulen und Forschungseinrichtungen bei ausländischen Forscherinnen und Forschern besonders beliebt sind. mehr ...

  • Neuer Preis für Forscher aus Entwicklungsländern

    Mit dem neuen Georg Forster-Forschungspreis, der mit 60.000 Euro dotiert ist, will die Alexander von Humboldt-Stiftung in diesem Jahr vier führende Forscherpersönlichkeiten aus Entwicklungs- und Schwellenländern auszeichnen. Diese sind eingeladen, in Kooperation mit Fachkollegen in Deutschland ein entwicklungspolitisch relevantes Forschungsvorhaben durchzuführen. Die Nominierungsfrist endet am 15. Mai 2012. mehr ...

  • Fünf neue Alexander von Humboldt-Professoren ausgewählt

    Zwei Philosophen, ein Physiker, ein Mediziner und ein Altphilologe wurden am 13. April für die Alexander von Humboldt-Professur ausgewählt, den höchstdotierten internationalen Preis für Forschung in Deutschland. mehr ...

  • Südafrika: Wissenschaft fördert den Transformationsprozess

    Bundesministerin Annette Schavan und Humboldt-Präsident Helmut Schwarz trafen Alumni in Kapstadt. mehr ...

  • Indische Forscher-Alumni stärken ihr Deutschland-Netzwerk

    Rund 60 indische Forscher-Alumni intensivierten ihre Netzwerk-Kontakte zur deutschen Wissenschaft bei einer dreitägigen Konferenz, zu der die Alexander von Humboldt-Stiftung nach Gurgaon im Großraum Neu Delhi eingeladen hatte. mehr ...

  • Ideenwettbewerb zur internationalen Alumni-Arbeit: Start für die zweite Runde

    Die Alexander von Humboldt-Stiftung lädt Universitäten und Technische Hochschulen in Deutschland erneut ein, mit überzeugenden Konzepten für eine aktive und nachhaltige Alumni-Arbeit am Ideenwettbewerb „Forscher-Alumni deutscher Universitäten“ teilzunehmen. Bewerbungsschluss ist der 12. Juli 2012. mehr ...

  • Hoher taiwanesischer Wissenschaftspreis an deutsche Wissenschaftler

    Im Rahmen der Kooperation zwischen der Humboldt-Stiftung und dem taiwanesischen National Science Council wurden drei Deutsche mit dem wichtigsten Preis ausgezeichnet, den Taiwan an ausländische Wissenschaftler vergibt. mehr ...