Newsletter der Humboldt-Stiftung

Auf dieser Seite finden Sie den aktuellen Newsletter der Humboldt-Stiftung sowie unser Newsletter-Archiv.

Sie möchten unseren Newsletter abonnieren? Bitte senden Sie eine kurze Mail an presse(at)avh.de und nennen Sie uns

  • Ihren Namen (Frau/Herr, Vorname, Name, ggf. Titel)
  • die Mailadresse, an die der Newsletter künftig gesendet werden soll
  • und ob Sie den Newsletter auf Englisch oder auf Deutsch erhalten möchten.

Vielen Dank!

 

 

Newsletter 4/2017

Liebe Leserinnen und Leser,

wie können wir die Herausforderungen der Zukunft lösen? Die Menschheit gesund ernähren oder die Energieversorgung sichern? Forscherinnen und Forscher aus dem Humboldt-Netzwerk liefern dazu immer wieder innovative Ideen und Lösungsansätze. Und es gibt noch mehr Gründe, positiv in die Zukunft zu schauen: In diesem Newsletter können wir Ihnen den zukünftigen Präsidenten der Humboldt-Stiftung vorstellen, der im kommenden Januar sein Amt antreten wird. Außerdem werden sechs hervorragende, internationale Forschungstalente im November die Sofia Kovalevskaja-Preise 2017 erhalten.

Viel Vergnügen bei diesen und weiteren Neuigkeiten aus dem Humboldt-Netzwerk!

Hirnforscher Hans-Christian Pape wird neuer Präsident der Humboldt-Stiftung

Hans-Christian Pape, Professor an der Universität Münster, wird ab Januar 2018 Nachfolger von Helmut Schwarz an der Spitze der Alexander von Humboldt-Stiftung. mehr...

  • Humboldt-Ranking: Diese deutschen Unis sind bei Forschern aus dem Ausland beliebt

    Berlin, München, Bonn und Göttingen belegen die ersten Plätze. Ausgewertet werden für das Humboldt-Ranking die Anzahl der Gastaufenthalte von internationalen Spitzen- und Nachwuchswissenschaftlern. mehr...

  • Die Zukunft auf dem Teller – Was und wie wir morgen essen

    Das Magazin Humboldt Kosmos widmet sich in seiner neuen Ausgabe dem Thema Ernährung und geht aktuellen Herausforderungen, Visionen und Lösungsideen auf den Grund. mehr...

  • Sofja Kovalevskaja-Preise 2017 vergeben

    Sechs international renommierte Forschertalente erhalten je bis zu 1,65 Millionen Euro Preisgeld und bauen damit in Garching, Göttingen, Leipzig, München und Tübingen eigene Arbeitsgruppen auf. mehr...

  • Von Wahlkampf bis Wattenmeer: Mehr als 200 Humboldtianer auf Deutschlandreise

    Neben der Jahrestagung bleibt den Humboldtianern vor allem die Studienreise in Erinnerung: Knapp zwei Wochen lang sind sie in Deutschland unterwegs, um ihre vorübergehende Heimat genauer kennenzulernen. mehr...

  • Die Suche nach der Energie von morgen

    Beim Bonner Humboldt-Preisträger-Forum diskutierten Chemiker die aktuelle Forschung zur Gewinnung und Speicherung von erneuerbaren Energien. mehr...

  • Neue Bewerbungsrunde für Internationale Klimaschutzstipendien

    Nachwuchsführungskräfte aus Schwellen- und Entwicklungsländern können sich ab sofort für das Internationale Klimaschutzstipendienprogramm bewerben. Bewerbungen sind bis zum 1. März 2018 möglich. mehr...

  • Wissenschaftler aus Schwellen- und Entwicklungsländern ausgezeichnet

    Die Alexander von Humboldt-Stiftung vergibt ihre mit jeweils 60.000 Euro dotierten Georg Forster-Forschungspreise. mehr...

  • Erstes Japanese-American-German Frontiers of Science Symposium

    Mit Audio- und Videodaten von Patienten den Schweregrad von Depressionen und Demenz prognostizieren oder Batterien aus der Spraydose zur Speicherung von Solarenergie nutzen. Themen wie diese wurden bei der trilateralen Tagung diskutiert. mehr...

  • Kooperation mit Fritz Thyssen Stiftung bis 2020 verlängert

    Die Historikerin Mary Lindemann und die Soziologin Sheila Jasanoff erhalten die Reimar Lüst-Preise 2017. mehr...

  • Trauer um Dietrich Papenfuß

    Der langjährige Abteilungsleiter und stellvertretende Generalsekretär der Humboldt-Stiftung ist am 31. August verstorben. mehr...