28. Mai 2013, Nr. 13/2013

Bundespräsident Joachim Gauck empfängt Humboldtianer und ihre Familien

Zur Jahrestagung der Humboldt-Stiftung sind am 6. Juni über 550 internationale Wissenschaftler zu Gast beim Bundespräsidenten


Bundespräsident Joachim Gauck empfängt am 6. Juni im Park von Schloss Bellevue über 550 internationale Humboldtianer mit ihren Familien. Im Anschluss an die Begrüßung durch den Bundespräsidenten sind Begegnungen und Gespräche mit den Humboldtianern geplant, die aus über 70 Ländern und den unterschiedlichsten Disziplinen stammen. Bundespräsident Gauck wird zudem den Philipp Franz von Siebold-Preis verleihen, mit dem besondere Verdienste um den deutsch-japanischen Austausch gewürdigt werden. In diesem Jahr wird die Germanistin Aeka Ishihara ausgezeichnet.

Die Jahrestagung der Alexander von Humboldt-Stiftung vom 5. bis 6. Juni dient dem Austausch und der Begegnung im Netzwerk der Stiftung. Neben dem Empfang beim Bundespräsidenten gehören zum Programm auch die Verleihung der Humboldt-Alumni-Preise, mit denen innovative Netzwerkideen ausgezeichnet werden, sowie die erstmalige Verleihung der Georg Forster-Forschungspreise durch Gudrun Kopp, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

Während der gesamten Tagung stehen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für Interviews zur Verfügung, etwa über das Leben und Forschen in Deutschland und ihren Herkunftsländern oder über ihre eigenen Forschungsprojekte.

Journalisten sind herzlich eingeladen. Es besteht die Möglichkeit zu Bild- und Tonaufnahmen. Bitte akkreditieren Sie sich für den Empfang beim Bundespräsidenten bis Montag, 3. Juni. Bitte beachten Sie die Hinweise im Antwortformular!

  • Eröffnung am Mittwoch, 5. Juni, ab 17:00 Uhr
    Ort: Haus der Berliner Festspiele, anschließend Stehempfang
  • Empfang beim Bundespräsidenten am Donnerstag, 6. Juni,10:20 – 11:30 Uhr,
    Ort: Park von Schloss Bellevue
  • Verleihung der Georg Forster-Forschungspreise am Donnerstag, 6. Juni, ab 20:30 Uhr
    Ort: Schloss Charlottenburg.
Kontakt am 5. und 6. Juni vor Ort: Kristina Güroff, Tel. 0151-14015796

Die Alexander von Humboldt-Stiftung

Jährlich ermöglicht die Humboldt-Stiftung über 2.000 Forschern aus aller Welt einen wissenschaftlichen Aufenthalt in Deutschland. Die Stiftung pflegt ein Netzwerk von weltweit mehr als 26.000 Humboldtianern aller Fachgebiete in über 130 Ländern – unter ihnen 49 Nobelpreisträger.