• Gelassenheit im Trumpland: Beim Humboldt-Kolloquium in Washington trafen rund 300 Forscherinnen und Forscher zusammen. mehr...
  • Humboldt Kosmos: Magazin der Humboldt-Stiftung widmet sich in seiner aktuellen Ausgabe gefährdeten Forschern. mehr...
  • Wir nehmen Abschied von unserem langjährigen Generalsekretär Heinrich Pfeiffer. Zum Kondolenzbuch...
  • Wir vergeben jährlich über 800 Stipendien und Preise an Forscherinnen und Forscher aus aller Welt.
  • Keine Quoten: Es zählt allein die wissenschaftliche Qualität unserer Bewerberinnen und Bewerber.
  • Wir fördern Personen, keine Projekte. Können und Einsatz des Einzelnen sind entscheidend für wissenschaftlichen Erfolg.
  • Globales Netzwerk: über 28.000 Humboldtianer aus mehr als 140 Ländern – unter ihnen 54 Nobelpreisträger.
  • Individuelle Förderung und langfristige Beziehungen – Vertrauen und Verbundenheit, ein Leben lang.
  • Für den internationalen Forschungsstandort gewinnen wir Spitzenforscher und junge Talente für Kooperationen in Deutschland.
  • Wir fördern Dialog, kulturellen Austausch und Entwicklung durch unser internationales Netzwerk.

Bewerbungsaufruf

Bundeskanzler-Stipendiums

Bundeskanzler-Stipendium

Bis zum 15.9.2017 können sich angehende Führungskräfte aus Brasilien, China, Indien, Russland und den USA um ein Bundeskanzler-Stipendium bewerben.

Humboldtianer im Web

Förderung

Finden Sie das passende Programm ...

Humboldt-Netzwerk

Die Stiftung pflegt ein Netzwerk von weltweit über 28.000 Humboldtianern aller Fachgebiete in mehr als 140 Ländern. Recherchieren Sie im Humboldt-Netzwerk nach Personen, Fachgebieten, Keywords und Publikationen.

Humboldtianer-Publikationen

Roger Benjamin and Cristina Ashjian: Kandinsky and Klee in TunisiaRoger Benjamin and Cristina Ashjian: Kandinsky and Klee in Tunisia.
Oakland: University of California Press Books, 2015.


Weitere Informationen