Liebe Leser*innen,

nicht nur das Jahr 2022 neigt sich dem Ende zu, sondern auch die Amtszeit unseres Präsidenten Hans-Christian Pape – sein Engagement und Ideenreichtum werden uns fehlen. In diesem Newsletter schauen wir auf seine Zeit in der Stiftung zurück und auf die schönen Dinge, die uns dieses sonst krisengebeutelte Jahr beschert hat.   

Es wurden sechs neue Humboldt-Professor*innen ausgewählt, zwei von ihnen arbeiten auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz. Die Teilnehmenden des Humboldt Residency-Programms haben sich in Berlin dazu ausgetauscht, ob und wie sozialer Zusammenhalt möglich ist. Und beim sechsten #ResearchComLab trafen sich Journalist*innen und Forschende, um voneinander zu lernen und über Lösungen für die globale Ressourcenkrise zu diskutieren. 

Besonders freuen wir uns darüber, dass die drohenden Budgetkürzungen bei der Stiftung abgewendet wurden. So können wir auch im neuen Jahr Forschende weltweit, vor allem jene, die durch aktuelle Krisen bedroht sind, mit voller Kraft unterstützen. Für das Engagement unseres Netzwerks möchten wir uns hiermit noch einmal herzlich bedanken. 

Und jetzt eine spannende Lektüre! 

Stiftung zukunftsfest gemacht

Die Amtszeit von Hans-Christian Pape, der seit 2018 Präsident der Alexander von Humboldt-Stiftung ist, endet mit dem Jahreswechsel. Die Stiftung dankt dem scheidenden Präsidenten für sein Engagement in turbulenten Jahren.

 

Sechs neue Alexander von Humboldt-Professor*innen ausgewählt – zwei aus dem Gebiet der KI

Die Auszeichnung bietet mit bis zu fünf Millionen Euro Förderung nicht nur optimale finanzielle Bedingungen, sondern auch maximale Flexibilität für Spitzenforschung in Deutschland.

 

Aufwuchs statt Kürzung

Die Stiftung soll im kommenden Jahr 6,5 Millionen Euro mehr Grundfinanzierung vom Auswärtigen Amt erhalten als in den ersten Haushaltsplanungen vorgesehen. Dies entschied der Haushaltsauschuss des Bundestags in seiner Bereinigungssitzung.

 

Communication Lab #6: Ressourcenkrisen lösungsorientiert kommunizieren

Im sechsten Communication Lab „Schwindende Ressourcen – wachsende Konflikte“ haben sich Geförderte der Humboldt-Stiftung mit Journalist*innen über Fragen globaler Ressourcenknappheit ausgetauscht.

 

It’s a wrap: Die Humboldt Residency-Kohorte 2022 verabschiedet sich

Die Mitglieder des Humboldt Residency-Programms 2022 kamen am 29. November in einer letzten öffentlichen Veranstaltung zusammen, um zu diskutieren, wie sozialer Zusammenhalt auf dem Campus gelebt und vermittelt wird.

 

Eine gemeinsame Vision von Diversität und Dialog: Das Humboldt-Kolloquium Japan

Vom 17. bis 19. November trafen sich 150 Forschende aus dem japanischen Humboldt-Netzwerk, japanische Nachwuchsforschende sowie Partner und Freunde der Stiftung aus der deutschen Wissenschaft und Politik zum virtuellen Humboldt-Kolloquium.

 

Online-Infoevents – Wie werde ich Teil des Humboldt-Netzwerks?

Humboldt Discoveries ist eine Veranstaltungsreihe für Bewerber*innen, Hosts und Nominierende. Informieren Sie sich online gezielt zu einzelnen Programmen der Stiftung. Der nächste Termin: Am 24. Januar beantworten Expert*innen Ihre Fragen zum Feodor Lynen-Forschungsstipendium!

 

Für weitere spannende Geschichten und Neuigkeiten aus dem Humboldt-Netzwerk schauen Sie in unserem Newsroom vorbei!

 

Herausgeber
Alexander von Humboldt-Stiftung
Jean-Paul-Str. 12
53173 Bonn

Redaktion
Alexander von Humboldt-Stiftung
Georg Scholl (verantwortlich)
Lisa Purzitza
Stefan Wünsche
 
Twitter     YouTube

Für Links auf externe Seiten und deren Inhalte kann die Alexander von Humboldt-Stifung keine Haftung übernehmen.



Impressum   ·  Datenschutz
Newsletter abbestellen