Internet Explorer wird nicht unterstützt

Bitte verwenden Sie einen alternativen Browser, um unsere Website vollständig nutzen zu können.

Newsroom

Humboldt ist überall

Alle

@AvHStiftung

„Wir schaffen das nur, wenn wir auf das Gemeinsame achten und nicht auf das Spaltende." Humboldt-Professor Jürgen Margraf spricht im Deutschlandfunk  über Ängste in der Corona-Pandemie, ihre Ursachen und mögliche Gegenstrategien.

@AvHStiftung

Der erste #Podcast der Humboldt-Stiftung kommt! „#KI und Wir – Was #KünstlicheIntelligenz für unser Leben bedeutet“ startet in Kürze mit ersten Folgen. Den Trailer gibt es jetzt überall, wo es Podcasts gibt. Also: Reinhören und abonnieren! #KIundWir

@AvHStiftung

The Humboldt Foundation's Twitter team is back for 2022! Wishing you all a happy and prosperous New Year! We are looking forward to sharing many exciting news and #Humboldtian stories from the world of science and research with you.

@AvHStiftung

Mädchenförderung auf Yucatán: Für viele mayasprachige Mädchen auf der mexikanischen Halbinsel endet die Ausbildung nach der Grundschule. Humboldtianerin María Cristina Osorio Vázquez will dies mit ihrer Forschung an der Uni Siegen ändern. #ProgressDiversity

Aktuelles

Wo die wilden Bienen wohnen

Zwischen Bienen und leuchtend-fliederfarbenen Blüten forscht die Feodor Lynen-Stipendiatin Anja Buttstedt in der Social Insects Research Group der Universität Pretoria.

Anja Buttstedt im Imkeranzug

Aktuelles

Aktuelles

Wo die wilden Bienen wohnen

Zwischen Bienen und leuchtend-fliederfarbenen Blüten forscht die Feodor Lynen-Stipendiatin Anja Buttstedt in der Social Insects Research Group der Universität Pretoria.

Anja Buttstedt im Imkeranzug

Aktuelles

Digitales #HumboldtConcert

Am 9. Dezember 2021 lädt die Humboldt-Stiftung zu einem Adventskonzert im Livestream ein. Freuen Sie sich auf Musik von Mozart und Brahms, live gespielt von Mitgliedern des Beethoven Orchesters Bonn.

Pressemitteilungen

Pressemitteilung

Aufruf zu mehr Sachlichkeit in Krisensituationen

Die BILD-Zeitung setzt mit dem Beitrag „Die Lockdown-Macher“ vom 4. Dezember 2021 ihre im vergangenen Jahr begonnene einseitige Berichterstattung gegen Wissenschaftler*innen fort.

Zitat HANS-CHRISTIAN PAPE: "Die Erkenntnisse der Wissenschaft sind für die Wege aus der pandemischen Krise unverzichtbar. Die BILD-Zeitung stellt nicht zum ersten Mal einzelne Forscherinnen und Forscher aufgrund ihrer Erkenntnisse an den Pranger und setzt sie bewusst mit tendenziöser Aufmachung dem Furor einer aufgebrachten Öffentlichkeit aus. Ich verurteile dies entschieden."

Pressemitteilung

„Das ist ein Aufbruchssignal“

Humboldt-Stiftung begrüßt die wissenschaftspolitischen Pläne der neuen Bundesregierung und erwartet positive Wirkungen auf die internationale Attraktivität Deutschlands

Bundestagsgebäude

Twitter

@AvHStiftung

„Wir schaffen das nur, wenn wir auf das Gemeinsame achten und nicht auf das Spaltende." Humboldt-Professor Jürgen Margraf spricht im Deutschlandfunk  über Ängste in der Corona-Pandemie, ihre Ursachen und mögliche Gegenstrategien.

@AvHStiftung

Der erste #Podcast der Humboldt-Stiftung kommt! „#KI und Wir – Was #KünstlicheIntelligenz für unser Leben bedeutet“ startet in Kürze mit ersten Folgen. Den Trailer gibt es jetzt überall, wo es Podcasts gibt. Also: Reinhören und abonnieren! #KIundWir

@AvHStiftung

The Humboldt Foundation's Twitter team is back for 2022! Wishing you all a happy and prosperous New Year! We are looking forward to sharing many exciting news and #Humboldtian stories from the world of science and research with you.

@AvHStiftung

Mädchenförderung auf Yucatán: Für viele mayasprachige Mädchen auf der mexikanischen Halbinsel endet die Ausbildung nach der Grundschule. Humboldtianerin María Cristina Osorio Vázquez will dies mit ihrer Forschung an der Uni Siegen ändern. #ProgressDiversity

@AvHStiftung

"Even though many things have now become the 'new normal', everyone of us realises only too vividly how much we need real physical encounters in order to understand one another and work for a better future." Enno Aufderheide at the opening of the virtual #HumboldtConcert.

@AvHStiftung

We love the Humboldt Network! And we are deeply grateful for your growing interest in the stories of outstanding international researchers and the Foundation's stance on important topics in science, politics and society. #Humboldtian #ProgressDiversity

Symbolbild: Grafische Darstellung einer Frau, die mit einer wissenschaftlichen Publikation mit rotem Cover vor einem Stier steht, der einen Schatten zu ihren Füßen wirft

Humboldt Kosmos - das Magazin der Humboldt-Stiftung

Woran forschen die Humboldtianer*innen weltweit? Welche Themen aus Wissenschaft, Diplomatie und Internationalität bewegen uns? Wir berichten im Kosmos.

Shot of a ceremonial Nobel Prize award ceremony from a bird's eye view
Aus unserem Netzwerk

Humboldtianer*innen mit Nobelpreis

In weltweit über 140 Ländern pflegt die Stiftung ein fächerübergreifendes Netzwerk von mehr als 30.000 Humboldtianer*innen – unter ihnen 57 mit Nobelpreis.

 

Download
Präsident Hans-Christian Pape
Download
Präsident Hans-Christian Pape
Download
Generalsekretär Enno Aufderheide
Download
Stipendiaten bei der Jahrestagung in Berlin
Download
Die Humboldt-Stiftung in Bonn
Download
Die Humboldt-Stiftung in Bonn
Download
Stipendiaten bei der Jahrestagung in Berlin
Download
Stipendiaten bei der Jahrestagung in Berlin
Download
Stipendiaten der Humboldt-Stiftung
Download
Stipendiat der Humboldt-Stiftung
Download
Stipendiaten bei einer Postersession
Download
Die Humboldt-Stiftung in Bonn
Download
Humboldt-Büste

Humboldt-Professuren 2009-2022

Downloads von Filmporträts und Fotos der Preisträger*innen

Grünes Muster mit Figuren, Symbolbild Humboldt-Professur
Dossier

Alexander von Humboldt-Professur

Die Alexander von Humboldt-Professur ist mit fünf Millionen Euro der höchstdotierte Forschungspreis Deutschlands und holt internationale Spitzenforscher*innen an deutsche Universitäten.

Dossier

Anneliese Maier-Forschungspreis

Mit dem Preis wurden bis 2018 herausragende Geistes- und Sozialwissenschaftler*innen mit internationalem Renommée ausgezeichnet, von deren Forschungskooperation mit Instituten in Deutschland ein nachhaltiger Beitrag zur weiteren Internationalisierung der jeweiligen Disziplinen erwartet wurde.

Olivier Pamen vor einer Tafel mit mathematischen Formeln mit Link zum Dossier
Dossier

Forschungszusammenarbeit mit Entwicklungsländern

Die Humboldt-Stiftung unterstützt Enwicklungs- und Schwellenländern darin, ihren wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern, international zu vernetzen und vor Ort funktionierende Wissenschaftssysteme aufzubauen. Denn die Chancen auf Wachstum, Wohlstand und sozialen Frieden liegen in einer globalisierten Welt vor allem im wissenschaftlich-technischen Fortschritt eines Landes.

Grafisches Muster aus grünen Punkten mit Schriftzug Max-Planck-Humboldt-Forschungspreis
Dossier

Max-Planck-Humboldt-Forschungspreis

Der Preis wird an eine Forscherin oder einen Forscher mit herausragendem Zukunftspotenzial aus dem Ausland verliehen. Mit dem Preis sollen besonders innovative internationale Wissenschaftler*innen für zeitlich begrenzte Forschungsaufenthalte an einer deutschen Hochschule oder Forschungseinrichtung gewonnen werden.

Cover der Nachhaltigkeitsagenda der Humboldt-Stiftung mit dem Titel "Exzellente Verbindungen nachhaltig gestalten"
Dossier

Nachhaltigkeit

Als internationale Netzwerkorganisation, die herausragende Wissenschaftler*innen und Führungskräfte in wissenschaftsnahen Bereichen global verbindet, sieht sich die Humboldt-Stiftung in besonderer Weise der Erreichung der Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen verpflichtet und gut aufgestellt, einen spürbaren Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung der Welt zu leisten.

Symbolbild Philipp-Schwartz-Initiative: Drei gelbe Kreise mit einer Figur, die von einem zerstörten Tempel zu einem intakten Tempel läuft
Dossier

Philipp Schwartz-Initiative

Die Philipp Schwartz-Initiative ermöglicht seit 2016 deutschen Universitäten und Forschungseinrichtungen, ausländische Wissenschaftler*innen, denen in ihren Heimatländern Krieg oder Verfolgung drohen, für zwei Jahre bei sich aufzunehmen.

Porträt Sofja Kovalevskaja
Dossier

Sofja Kovalevskaja-Preis

Der Preis ermöglicht herausragenden Nachwuchswissenschaftler*innen eine Arbeitsgruppe an einer Forschungseinrichtung in Deutschland aufzubauen, um dort fünf Jahre an einem eigenen Projekt zu forschen.