Aktuelles

Die Jahrestagung 2021 – Best of

Mit mehr als 1.000 Teilnehmenden aus fast 80 Ländern war die Jahrestagung der Humboldt-Stiftung wieder ein Highlight der Begegnungen im Humboldt-Netzwerk.

Warum wir nach den *** (Sternen) greifen

Vielfalt der Perspektiven ist die Voraussetzung für Exzellenz. Für uns beginnt Exzellenz mit der Kennzeichnung von Diversität in unserer Sprache.

Familie forscht

Eine Slawistin, zwei Kinder, ein Jahr Wissenschaft im Ausnahmezustand – die Feodor Lynen-Stipendiatin Gesine Drews-Sylla ging mit ihrer Familie nach Prag.

„Perspektivenvielfalt macht den Unterschied“

Ein Gespräch mit Judith Wellen, Leiterin der Abteilung Strategie und Außenbeziehungen, über die Suche nach internationalen Talenten, die Kraft der Vielfalt und das Exzellenznetzwerk der Stiftung.

Konrad Adenauer-Forschungspreis 2021

Adele Reinhartz erhält den diesjährigen Forschungspreis zur Stärkung der wissenschaftlichen und kulturellen Beziehungen zwischen Kanada und Deutschland.

Weitere Nachrichten

Science Selfies 1 – Research made in Africa: Francine Ntoumi

Wie sieht der Forschungsalltag in Zeiten der Pandemie aus? In unserer Reihe „Science Selfies“ geben Humboldtianer*innen aus verschiedenen afrikanischen Ländern einen unmittelbaren Einblick in ihre Büros und Labore. Den Anfang macht Francine Ntoumi aus der Republik Kongo.

Stabile Verbindungen

Molekülchemiker Florian Mulks hatte 2020 einen Aufenthalt in den USA als Feodor Lynen-Forschungsstipendiat geplant. Dann kam Corona. Aber im Humboldt-Netzwerk fand sich eine Lösung.