Liebe Leserinnen und Leser,

irgendwas ist anders, denken Sie jetzt vielleicht. Stimmt, der Newsletter der Humboldt-Stiftung kommt mit dieser Ausgabe zum ersten Mal im neuen Design. Auch unsere Webseite sieht anders aus. Aufgeräumter, finden wir. Mit einer klareren Optik und Struktur wollen wir Ihnen präsentieren, an welchen spannenden Themen die Humboldtianer*innen weltweit arbeiten und wie wir wissenschaftlichen Fortschritt und internationale Verständigung fördern.

Leider müssen auch wir dabei im Moment weitgehend auf persönliche Begegnungen in unserem globalen Netzwerk verzichten. Doch wie auch auf virtuellem Wege eine beeindruckende Zusammenarbeit gelingen kann, zeigen zum Beispiel die Gewinner*innenbeiträge unseres „Communication Lab for Exchange between Research and Media“. Von all dem und mehr lesen Sie in diesem Newsletter. Viel Vergnügen!

Sofja Kovalevskaja-Preise 2020 vergeben

Acht internationale Nachwuchswissenschaftler*innen erhalten je bis zu 1,65 Millionen Euro Preisgeld und bauen damit in Bochum, Gießen, Heidelberg, Leipzig, Mainz, München, Oberpfaffenhofen und Tübingen eigene Arbeitsgruppen auf.

 

Neue Bewerbungsrunde für Internationale Klimaschutzstipendien

Junge Führungskräfte aus Schwellen- und Entwicklungsländern können sich ab sofort um ein Internationales Klimaschutzstipendium bewerben. Bewerbungen sind bis zum 1. März 2021 möglich.

 

Communication Lab: Gewinner*innen der ersten Runde ausgezeichnet

Sie erzählen auf innovative Weise über Virologie in Argentinien, Lebensmittelversorgung in Simbabwe oder darüber, wie man Seegras als Heilmittel nutzen kann: Die besten Beiträge des „Communication Lab for Exchange between Research and Media“ wurden jetzt ausgezeichnet.

 

Umweltkatastrophe vor Mauritius

Interview mit Humboldtianerin Nowsheen Goonoo über das Tanker-Unglück, das ihre Heimat aus dem Nichts traf und auch die eigene Forschung beeinflussen könnte.

 

Am Puls der Zeit: Alexander von Humboldt Foundation goes virtual

Wegen der Coronavirus-Pandemie fand nicht nur die Jahrestagung der Humboldt-Stiftung in diesem Jahr virtuell statt. Auch bei weiteren Veranstaltungen setzt die Stiftung 2020 auf digitale Formate.

 

Forschende aus Schwellen- und Entwicklungsländern ausgezeichnet

Die Humboldt-Stiftung vergibt ihre mit jeweils 60.000 Euro dotierten Georg Forster-Forschungspreise. Die aktuelle Ausschreibungsrunde läuft noch bis zum 31. Oktober 2020.

 

Aus GAIN wird Virtual GAIN

Nachwuchswissenschaftler*innen aus Deutschland sowie internationale Forschende trafen auf der GAIN 2020 mit hochrangigen deutschen Vertreter*innen aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft zusammen.

 

Evaluation belegt: Philipp Schwartz-Initiative erfolgreich

Die Philipp Schwartz-Initiative bringt gefährdete Forschende aus dem Ausland an deutsche Hochschulen. Eine aktuelle Evaluation zeigt, dass das Programm wirkt.

 

Humboldt-Stiftung baut Wissenschaftskooperation mit Bulgarien aus

Künftig können Humboldt-Stipendiat*innen, die nach Abschluss eines Forschungsaufenthalts in Deutschland in ihre Heimat Bulgarien zurückkehren, ein Rückkehrstipendium erhalten.

 

BBAW erhält umfangreiche Handschriftensammlung der Humboldt-Stiftung

Das Archiv der BBAW hat mit der Schenkung einer Handschriftensammlung der Alexander von Humboldt-Stiftung einen bedeutenden Bestandszuwachs erhalten.

 

Besser vernetzt! Wie Zusammenarbeit der Forschung nutzt


 
Herausgeber
Alexander von Humboldt-Stiftung
Jean-Paul-Str. 12
53173 Bonn

Redaktion
Alexander von Humboldt-Stiftung
Georg Scholl (verantwortlich)
Alexandra Hostert
Lisa Purzitza
 
Twitter     YouTube

Für Links auf externe Seiten und deren Inhalte kann die Alexander von Humboldt-Stifung keine Haftung übernehmen.



Impressum   ·  Datenschutz
Newsletter abbestellen