Internet Explorer wird nicht unterstützt

Bitte verwenden Sie einen alternativen Browser, um unsere Website vollständig nutzen zu können.

Recherche im Humboldt-Netzwerk

Neu ausgewählte Stipendiat*innen und Preisträger*innen, Wissenschaftler*innen, die sich gerade in Förderung befinden sowie Alumni: Recherchieren Sie hier nach Namen, Fachgebieten und Aufenthaltsorten von weltweit über 30.000 Geförderten der Humboldt-Stiftung.

7124 Suchergebnisse

Sortiert nach: Alphabetisch (absteigend)

Fachgebiete Auswahl

Aktueller Aufenthalt

Gast-Institutionen

Hinweis

Der öffentliche Bereich des Humboldt-Netzwerks zeigt einen großen Teil der weltweit über 30.000 Geförderten der Stiftung. Humboldtianer*innen sehen nach Login erweiterte Suchergebnisse inklusive Kontaktdaten.

Die Suche nach neu ausgewählten Stipendiat*innen und Preisträger*innen zeigt alle Kontaktdaten von Personen, die in den letzten 24 Monaten ein Stipendium oder einen Preis der Humboldt-Stiftung erhalten haben. Im Jahr 2019 wurden insgesamt 1090 Stipendien und Preise vergeben.

Bitte beachten Sie: Die Veröffentlichung einer Preisverleihung erfolgt nach Annahme des Preises durch den*die Preisträger*in und daher in der Regel erst mit größerem zeitlichem Abstand zur Auswahlentscheidung.

  • Programm: Humboldt-Forschungsstipendien-Programm
  • Auswahldatum: Juli 2000
  • Aktuelle Kontaktadresse: Eugene F. Merkert Chemistry Center, Boston College, Chestnut Hill, USA
  • Fachgebiet: Biophysik
  • Keywords: Protein-dynamics, Fluorescing-dye, Watersoluble perylene dye
  • Gastgeber*in: Prof. Dr. Gerd Ulrich Nienhaus (Universität Ulm, Deutschland), Prof. Dr. Frank Würthner (Universität Ulm, Deutschland)
  • Programm: Humboldt-Forschungsstipendien-Programm
  • Auswahldatum: Juli 1988
  • Aktuelle Kontaktadresse: Faculty of Pharmacy, University of Dhaka, Dhaka, Bangladesch
  • Fachgebiet: Pharmazie
  • Keywords: Pharmacology, Phytochemistry, Structure elucidation, Rational Use of Drugs
  • Gastgeber*in: Prof. Dr. Ferdinand Bohlmann (Technische Universität Berlin, Deutschland), Prof. Dr. Monika Schäfer-Korting (Freie Universität Berlin, Deutschland)