Förderung während des Forschungsaufenthalts von Preisträger*innen

Förderung während des Forschungsaufenthalts im Rahmen von Alexander von Humboldt-Professuren, Sofja Kovalevskaja-Preisen, Anneliese Maier-Forschungspreisen und Max-Planck-Humboldt-Forschungspreisen

Eines der Markenzeichen der Alexander von Humboldt-Stiftung ist die möglichst individuelle Betreuung der Gastwissenschaftler. Daher bieten wir den Preisträgern zusätzliche Leistungen an:

Sprachkurse

Falls der Forschungspreisträger*innen und/oder Ehepartner*innen den Wunsch haben, während des Forschungsaufenthalts in Deutschland einen Sprachkurs zum Erlernen der deutschen Sprache zu besuchen, ist die Humboldt-Stiftung nach Möglichkeit bereit, die Kosten für den Kurs zu übernehmen. Anträge sollten vor Beginn des Sprachunterrichts formlos an die Humboldt-Stiftung gerichtet werden (mit Angabe von Dauer, Stundenzahl und Kosten des Kurses).

Jahrestagung

Im Sommer eines jeden Jahres findet die Jahrestagung statt. Zu diesem Treffen werden alle sich in Deutschland aufhaltenden Forschungsstipendiat*innen und Forschungspreisträger*innen aller Fachgebiete und Länder mit ihren Familien sowie die im Vorjahr zurückgekehrten Feodor Lynen-Forschungsstipendiat*innen eingeladen. Die Tagung bietet Gelegenheit zum Gedankenaustausch mit Vertreter*innen der diplomatischen Missionen und zu Gesprächen mit Mitgliedern des Vorstandes und der Auswahlausschüsse der Alexander von Humboldt-Stiftung sowie den Mitarbeitenden der Stiftung. Höhepunkt der Jahrestagung ist der traditionelle Empfang der Teilnehmenden durch den Präsidenten der Bundesrepublik Deutschland.