Humboldt Discoveries

Infoveranstaltung Feodor Lynen-Forschungsstipendium

Wann
,

Mit der Humboldt-Stiftung im Ausland forschen – als Gastwissenschaftler*in bei Mitgliedern des weltweiten Humboldt-Netzwerks!

Kompassnadel mit internationalen Städtenamen - Symbolbild Feodor-Lynen-Stipendium

Sie forschen zurzeit in Deutschland und möchten gerne für ein Postdoktorat oder ein Sabbatical ins Ausland gehen? Das Feodor Lynen-Forschungsstipendium finanziert Ihren Forschungsaufenthalt bei Mitgliedern des Humboldt-Netzwerks im Ausland für einen Zeitraum von 6-24 Monaten. Und dies nicht nur direkt im Anschluss an Ihren Ph.D. sondern auch im weiteren Karriereverlauf bis zu 12 Jahre nach Abschluss Ihrer Promotion! Auch für Ihre ggf. mitreisende Familie bieten wir umfangreiche Leistungen an.

Oder sind Sie bereits Teil des Humboldt-Netzwerks im Ausland, an einer Forschungseinrichtung außerhalb Deutschlands etabliert und wollen Ihre Forschungskontakte oder Arbeitsgruppe weiter internationalisieren? Dann werden Sie Gastgeber*in von zukünftigen Feodor Lynen-Stipendiat*innen und begleiten Sie diese bei der Durchführung ihrer Forschungsvorhaben an Ihrem Institut!

Feodor Lynen-Forschungsstipendium Programmwebsite 

Wenn Sie das Feodor Lynen-Forschungsstipendienprogramm näher kennenlernen wollen, kommen Sie zum Online-Event und erhalten Sie Informationen zum Programm und zum Antragsverfahren aus erster Hand!

WebEx Link: https://humboldt-foundation.webex.com/humboldt-foundation-en/j.php?MTID=m5d6055bed5ba62ff9f322079da725cee

Die Veranstaltung findet in englischer Sprache satt. Es ist keine Anmeldung erforderlich. Sollten Sie jedoch schon jetzt eine Frage haben, zögern Sie nicht, sich an das Beratungsteam (Frau Andrea Berg, andrea.berg[at]avh.de) zu wenden!

 

Humboldt Discoveries ist eine Veranstaltungsreihe, die potenziellen Geförderten, Gastgeber*innen und allen Interessierten die Gelegenheit gibt, sich gezielt zu einzelnen Programmen der Humboldt-Stiftung zu informieren. Ausgewiesene Expert*innen stellen das jeweilige Programm vor und beantworten offene Fragen. Aktuell Geförderte und/oder Alumni berichten von ihren Erfahrungen.

Illustration zwei Frauen und ein Mann schauen mit Fernglas und Lupe in unterschiedliche Richtungen
vorherige Veranstaltung Humboldt-Kolleg: "Interdisciplinary Collaboration for Strengthening Science and Culture"
nächste Veranstaltung Humboldt-Kolleg: "Expanding the Frontiers of Science: A Transdisciplinary Approach"