Internet Explorer wird nicht unterstützt

Bitte verwenden Sie einen alternativen Browser, um unsere Website vollständig nutzen zu können.

Sprachstipendien und Deutschkurse

Saturn-ähnliches Dekortationsbild

Kontakt

Alexander von Humboldt-Stiftung
Abteilung Förderung und Netzwerk
Jean-Paul-Str. 12
53173 Bonn

info[at]avh.de

Die Arbeitssprachen der gemeinsamen Programmveranstaltungen sind Englisch und Deutsch.

Deutschkurse im Heimatland vor Beginn des Deutschlandaufenthalts

Um den Stipendiat*innen einen möglichst raschen Beginn des deutschen Sprachunterrichtes zu ermöglichen, kann die Humboldt-Stiftung auch Sprachunterricht im Heimatland der Stipendiat*innen vor Stipendienbeginn auf Antrag finanziell unterstützen. Insbesondere Stipendiat*innen mit keinen oder geringen Deutschkenntnissen wird nachdrücklich empfohlen, hiervon Gebrauch zu machen.

Online-Antrag auf Förderung eines Deutschkurses im Heimatland vor Beginn des Deutschlandaufenthalts

Wenn Sie Stipendiat*in sind und einen Antrag stellen möchten, loggen Sie sich bitte zunächst ein. Sie erhalten dann Zugang zu einem mit Ihren persönlichen Daten vorausgefüllten Online-Formular, das Sie weiter ausfüllen und absenden können.

Sprachstipendium vor Beginn des Einführungsseminars

Stipendiat*innen, deren Deutschkenntnisse nicht ausreichen, kann vom zuständigen Auswahlausschuss der Alexander von Humboldt-Stiftung ein Sprachstipendium von bis zu 2 Monaten zum Besuch eines Intensiv-Deutschkurses in Deutschland bewilligt werden. Der Intensiv-Deutschkurs liegt zeitlich unmittelbar vor Beginn des Einführungsseminars und findet für alle Stipendiat*innen in Bonn statt. Das Sprachstipendium kann weder unterbrochen noch nach Beginn des Stipendiums in Deutschland in Anspruch genommen werden.

Im Rahmen des Sprachstipendiums trägt die Alexander von Humboldt-Stiftung die Kursgebühren und die Kosten für die Unterkunft. Für die Verpflegung und die sonstigen Kosten wird ein Taschengeld von monatlich 690 EUR gewährt.

Ehepartner*innen, die die Stipendiat*innen während des Stipendienaufenthaltes in Deutschland begleiten werden, können auf Antrag der Stipendiat*innen ebenfalls an dem Intensiv-Sprachkurs vor Beginn des Einführungsseminars teilnehmen. Ihnen kann ein Sprachstipendium zu den gleichen Bedingungen verliehen werden. Es wird jedoch aus organisatorischen Gründen vorausgesetzt, dass Kinder erst nach Beendigung des Intensiv-Sprachkurses nach Deutschland kommen.

Deutschkurse während des Internationalen Klimaschutzstipendiums

Die Übernahme der Teilnahmegebühr von weiteren Deutschkursen (z. B. Kurse an einer Volkshochschule oder Universität) nach Stipendienbeginn kann ebenfalls bei der Alexander von Humboldt-Stiftung beantragt werden. Intensiv-Sprachkurse, die zu einer Unterbrechung des Stipendiums führen würden, können von der Alexander von Humboldt-Stiftung nicht gewährt werden.

Online-Antrag auf Förderung eines Deutschkurses in Deutschland

Wenn Sie Internationale Klimaschutzstipendiat*in sind und einen Antrag stellen möchten, loggen Sie sich bitte zunächst ein. Sie erhalten dann Zugang zu einem mit Ihren persönlichen Daten vorausgefüllten Online-Formular, das Sie weiter ausfüllen und absenden können.