Alexander von Humboldt

Humboldt-Gemälde von Friedrich Georg Weitsch von 1806 (Montage: Raufeld Medien)

Alexander von Humboldt (1769-1859) war Naturforscher und Forschungsreisender, Universalgenie und Kosmopolit, Gelehrter und Mäzen. Seine große Südamerikareise von 1799 bis 1804 wurde als die zweite, die wissenschaftliche Entdeckung Südamerikas gefeiert. Naturwissenschaftliche Disziplinen wie die physische Geographie, die Klimatologie, die Ökologie oder die Ozeanographie sehen in Humboldt ihren Begründer. Sein Alterswerk, der fünfbändige "Kosmos. Entwurf einer physischen Weltbeschreibung" ist in seinem umfassenden Ansatz bis heute einzigartig geblieben.

Alexander von Humboldt investierte sein Erbe nicht nur in seine eigenen Untersuchungen, selbstlos förderte er auch andere junge Wissenschaftler*innen und Künstler*innen, so z.B. Justus von Liebig und Felix Mendelssohn-Bartholdy.

Humboldt-Gemälde von Friedrich Georg Weitsch von 1806 (Montage: Raufeld Medien)
Porträt

Der Humboldt-Code

Er war ein besessener Netzwerker, ein Draufgänger und Marketinggenie. Die Berichte von seinen Reisen und Abenteuern machten Alexander von Humboldt zum Star. Auch heute wird der preußische Gelehrte noch immer verehrt.

Humboldt als Ernesto „Che“ Guevara
Interview

„Ein Star für alle“

Ob Entdecker, Romantiker, Atlantiker, Klimaprophet oder Held der Arbeiterklasse: Es gibt nicht einen Humboldt, sondern viele. Der Wissenschaftshistoriker Nicolaas A. Rupke hat erforscht, wie die unterschiedlichen Humboldtbilder zustande kommen.

Humboldt-Gemälde von Friedrich Georg Weitsch von 1806 (Montage: Raufeld Medien)
Zitate

Wenn Humboldt heute twittern würde

Er liebte prägnante Sätze und Pointen. Er bezog Stellung gegen Sklaverei, Kolonialismus und Umweltzerstörung. Wie würde sich Humboldt heute äußern? Seine Zitate in neuem Licht.

Interview

„Der sinnliche Humboldt ist noch zu entdecken“

Der Historiker Andreas W. Daum beschreibt in einer Biografie Alexander von Humboldts Leben im Spiegel eines revolutionären Zeitalters voller Umwälzungen.

Interview

Humboldt’s Groove

Alexander von Humboldt als Inspiration für Hip-Hop-Musik, geht das? Aber klar: „Humboldt’s Groove“ heißt der Track vom kubanischen Rapper El Temba und dem Kölner MC Retrogott, bürgerlich Kurt Tallert.

Conepatus humboldtii - Patagonischer Skunk
Spuren

Der Name Humboldt ist in aller Munde

Nach niemandem ist mehr benannt worden: Alexander von Humboldt war nicht nur im Humboldtjahr 2019 allgegenwärtig, sondern auch auf Weltkarten und in Lexika. Sogar im Weltall taucht sein Name auf.

Forschungsreise

Mit Humboldt unterwegs

Von Spanien aus verlässt Alexander von Humboldt im Jahr 1799 erstmals Europa. Das große Ziel: Die Neue Welt. Einblicke in Humboldts große Amerika-Reise von 1799 bis 1804.

Interview

Ein Zeugnis eines rastlosen Geistes

Andrea Wulf hat zahlreiche Bücher geschrieben, „Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur“ wurde 2015 ein Bestseller. Ihr Werk „Die Abenteuer des Alexander von Humboldt“ ist ein biografisches Bilderbuch: die große Reise des Forschers durch Südamerika von 1799 bis 1804, illustriert von Lillian Melcher.

Interview

„Humboldt hatte eine Rücksichtslosigkeit gegen sich selbst“

Forscher, Globetrotter, Netzwerker und Entdecker – Alexander von Humboldt war ein echter High Performer. Doch wer war der Privatmensch Alexander? Ein Gespräch mit der Journalistin und Autorin Dorothee Nolte über das Leben und Lieben eines ewigen Genies.

Eduard Gaertner, Aquarell von St. Petersburg, 1835
Die letzte Expedition

Am östlichsten Punkt seines Lebens

In einem Alter, in dem anderen Wissenschaftlern eine gelegentliche Konferenz ausgereicht hätte, suchte Alexander von Humboldt noch das Abenteuer. 1829 brach er zu einer Expedition auf, die ihn an den Hof des russischen Kaisers und an die chinesische Grenze führte.

 

Ausgewählte Literatur

  • Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur
    Andrea Wulf, München: C. Bertelsmann Verlag 2016
  • Alexander von Humboldt, Biographie eines großen Forschungsreisenden
    Douglas Botting, 4. Edition, München: Prestel 1989
  • Humboldt and the Cosmos
    Douglas Botting, München/New York: Prestel 1994
  • Alexander von Humboldt
    Andreas W. Daum, München: C.H. Beck 2019
  • Alexander von Humboldt. Der Preuße und die neuen Welten.
    Rüdiger Schaper,  Siedler-Verlag 2018
  • Zur Freiheit bestimmt. Alexander von Humboldt – eine hebräische Lebensbeschreibung (mit einem Essay über „Alexander von Humboldt und die Juden“ von Peter Honigmann, herausgegeben von Kurt-Jürgen Maaß)
    Chaim Selig Slonimski, Bonn: Bouvier 1997
  • Das Buch der Begegnungen – Auszüge aus A. von Humboldts amerikanischen Reisetagebüchern
    Ottmar Ette (Hrsg.), Manesse 2018
  • Alexander von Humboldt, Die Russland-Expedition Von der Newa bis zum Altai
    Oliver Lubrich (Hrsg.)  München: C.H.Beck 2019

Für Kinder ab 10 Jahren:

  • Alexander von Humboldt oder Die Sehnsucht nach der Ferne
    Volker Mehnert, Gerstenberg 2018