Internet Explorer wird nicht unterstützt

Bitte verwenden Sie einen alternativen Browser, um unsere Website vollständig nutzen zu können.

Aktuelles

Digitales Adventskonzert

Am 10. Dezember 2020 findet das Adventskonzert der Humboldt-Stiftung als Livestream statt. Die Zuschauenden können sich auf klassische Livemusik und Jahresrückblicke mit dem Generalsekretär Enno Aufderheide freuen.

  • vom
Saturn-ähnliches Dekortationsbild

Kontakt

Presse, Kommunikation und Marketing
Tel.: +49 228 833-144
Fax: +49 228 833-441
presse[at]avh.de

YouTube Live-Stream

Programm Adventskonzert (PDF, 83 KB) 

Auch 2020 findet das jährliche Adventskonzert in der Alexander von Humboldt-Stiftung in Bonn statt. Anders als bisher wird der Saal jedoch, bis auf die Musiker*innen und Generalsekretär Enno Aufderheide, leer bleiben.

Dafür spricht die Stiftung aber, dank des virtuellen Formates, zum ersten Mal eine deutschlandweite Einladung für die Stipendiaten*innen und deren Gastgeber*innen aus. Mehrere Hundert Gäste werden live beim virtuellen Konzert dabei sein. Neben den Jahresrückblicken mit Enno Aufderheide steht die klassische Musik im Fokus: In diesem Jahr spielt Bundeskanzler-Stipendiatin und Klarinettistin Ruzaliia Kasimova gemeinsam mit ihrer Pianopartnerin Polina Kulikova unter anderem Stücke von Mozart und Alexander Grechaninov.

Bundeskanzler-Stipendiatin und Klarinettistin Ruzaliia Kasimova

Und auch Sie können am 10. Dezember ab 18:00 Uhr beim #HumboldtConcert dabei sein!

Social Wall


Jährlich ermöglicht die Alexander von Humboldt-Stiftung über 2.000 Forscher*innen aus aller Welt einen wissenschaftlichen Aufenthalt in Deutschland. In weltweit über 140 Ländern pflegt die Stiftung ein fächerübergreifendes Netzwerk von mehr als 30.000 Humboldtianer*innen – unter ihnen 57 mit Nobelpreis.

vorheriger Eintrag Konrad Adenauer-Forschungspreis 2020
nächster Eintrag Humboldt-Professor erhält Leibniz-Preis