Pressemitteilung

Internationalisierung strategisch planen: Neues Kennzahlenportal für Hochschulen

Nr. 10/2020

  • vom
Saturn-ähnliches Dekortationsbild

Kontakt

Presse, Kommunikation und Marketing
Tel.: +49 228 833-144
Fax: +49 228 833-441
presse[at]avh.de

 

Die erfolgreiche Entwicklung der Internationalität einer Hochschule benötigt eine verlässliche Datenbasis. Das neue Kennzahlenportal „HSI-Monitor – Profildaten zur Hochschulinternationalität“ ermöglicht es den Hochschulen in Deutschland nun, auf eine Vielzahl an Indikatoren zur Internationalisierung zuzugreifen. Das Portal ist ein Gemeinschaftsprojekt des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD), der Alexander von Humboldt-Stiftung, der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und der Hochschulrektorenkonferenz (HRK), finanziert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

Der HSI-Monitor vereinfacht Hochschulen das Monitoring von Internationalisierungs-maßnahmen. Sie können die enthaltenen Daten themenspezifisch abrufen und für Berichte und die strategische Planung auswerten. Das Portal bietet dazu Zugang zu einem breiten Spektrum an Internationalisierungsindikatoren wie die Zahl internationaler Studierender und Promovierender, internationales Personal an Hochschulen, Hochschulkooperationen oder Förderungen von DAAD oder Humboldt-Stiftung. Auch die Internationalität der Forschung wird mithilfe verschiedener Indikatoren erfasst, so mit Daten zu DFG-Projekten mit internationaler Beteiligung und zu internationalen Publikationen.

Die Indikatoren können für unterschiedliche Gruppen von Hochschulen zusammengefasst werden. Darüber hinaus können Auswertungen nach Ländern (Herkunfts-, Ziel- oder Partnerland), Fächergruppen oder Geschlecht erstellt werden. Die Auswertungen werden in Diagrammen visualisiert und lassen sich, ebenso wie die zugrunde liegenden Daten, für eine weitere Verwendung herunterladen. Hochschulen erhalten so die Möglichkeit, wichtige Trends bei der Internationalisierung der eigenen Institution systematisch zu verfolgen und auszuwerten. Auch eine Weiterentwicklung des HSI-Monitors ist bereits geplant: Ab dem Frühjahr 2021 sollen die Hochschulen über individuelle Benutzerzugänge ihre eigenen Daten direkt mit denen anderer Hochschulen vergleichen können.

Entwicklung des HSI-Monitors

Der HSI-Monitor ist aus dem seit 2009 von DAAD, Humboldt-Stiftung und HRK jährlich veröffentlichten Bericht „Profildaten zur Internationalität deutscher Hochschulen“ hervorgegangen. Das neue Portal ist dabei so konzipiert, dass die große Vielfalt an Daten einfach erschlossen werden kann. Mit den umfänglichen Möglichkeiten zur Gestaltung von Abfragen können die verschiedensten Fragestellungen im Portal bearbeitet und neue Zusammenhänge offengelegt werden. So soll der HSI-Monitor die Arbeit der Hochschulen in vielen Bereichen der Internationalisierung unterstützen.

Das Kennzahlenportal „HSI-Monitor – Profildaten zur Hochschulinternationalität“ ist unter
www.hsi-monitor.de erreichbar.

Um die Möglichkeiten des HSI-Monitors näher kennenzulernen, bietet die gemeinsame Geschäftsstelle Webinare für die Hochschulen an. Interessierte können sich dort vormerken lassen.

Kontakt

Gemeinsame Geschäftsstelle des HSI-Monitors
Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)
Kennedyallee 50, 53175 Bonn
Telefon: +49-228 882-8983
kontakt[at]hsi-monitor.de

 

Die Alexander von Humboldt-Stiftung

Jährlich ermöglicht die Humboldt-Stiftung über 2.000 Forschern aus aller Welt einen wissenschaftlichen Aufenthalt in Deutschland. Die Stiftung pflegt ein Netzwerk von weltweit mehr als 29.000 Humboldtianern aller Fachgebiete in über 140 Ländern – unter ihnen 55 Nobelpreisträger.

vorherige Pressemitteilung Wie Forschungsnetzwerke und Künstliche Intelligenz unsere Zukunft gestalten werden
nächste Pressemitteilung „Dies wird nicht die letzte Krise sein.“ – Internationale Stimmen aus der Wissenschaft zur Coronavirus-Pandemie