Internet Explorer wird nicht unterstützt

Bitte verwenden Sie einen alternativen Browser, um unsere Website vollständig nutzen zu können.

Pressemitteilung

Abgesagt: Verleihung der Sofja Kovalevskaja-Preise in Berlin

Mit großem Bedauern hat die Humboldt-Stiftung beschlossen, die geplante Verleihung der Sofja Kovalevskaja-Preise am 18. November in Berlin aufgrund des Pandemiegeschehens nicht stattfinden zu lassen.

  • vom
Portraits der Preisträgerinnen und Preisträger: Marcia de Almeida Monteiro Melo Ferraz, Danila Barskiy, Agnieszka Golicz, Gregory Maurice Green, Andre F. Martins, Mar Rus-Calafell, Torben Schiffner

Die Stiftung orientiert sich damit an der aktuellen Empfehlung des Robert Koch-Instituts (RKI), größere Veranstaltungen möglichst abzusagen, da die aktuelle Corona-Entwicklung weiter als sehr besorgniserregend einzustufen ist.

Saturn-ähnliches Dekortationsbild

Kontakt

Presse, Kommunikation und Marketing
Tel.: +49 228 833-144
Fax: +49 228 833-441
presse[at]avh.de

Jährlich ermöglicht die Alexander von Humboldt-Stiftung über 2.000 Forscher*innen aus aller Welt einen wissenschaftlichen Aufenthalt in Deutschland. In weltweit über 140 Ländern pflegt die Stiftung ein fächerübergreifendes Netzwerk von mehr als 30.000 Humboldtianer*innen – unter ihnen 57 mit Nobelpreis.

vorherige Pressemitteilung Was Forschende weltweit von der neuen Bundesregierung erwarten
nächste Pressemitteilung Mehr Hilfe für Afghanistan: Humboldt-Stiftung und DAAD bauen Stipendien-Programm aus