Internet Explorer wird nicht unterstützt

Bitte verwenden Sie einen alternativen Browser, um unsere Website vollständig nutzen zu können.

Go East Initiative

Saturn-ähnliches Dekortationsbild

Kontakt

Alexander von Humboldt-Stiftung
Abteilung Förderung und Netzwerk
Jean-Paul-Str. 12
53173 Bonn

info[at]avh.de

Go East ist eine gemeinsame Initiative der Alexander von Humboldt-Stiftung mit dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) und dem Ostausschuss der deutschen Wirtschaft und wird finanziert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Ziel der Initiative ist es, dem Ungleichgewicht im akademischen Austausch zwischen der Bundesrepublik Deutschland und den Ländern in Mittel- und Osteuropa aktiv entgegenzuwirken, indem die Zahl deutscher Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die zu einem Studien- und Forschungsaufenthalt nach Mittel- und Osteuropa gehen, erhöht werden soll.

Die Alexander von Humboldt-Stiftung stellt hierfür ihr Netzwerk von Forschungsstipendiaten und Forschungspreisträgern in der Region als mögliche Gastgeber und Kooperationspartner für Wissenschaftler und Studierende aus Deutschland zur Verfügung.

Die Förderangebote der Alexander von Humboldt-Stiftung beziehen daher auch ausschließlich auf dieses Netzwerk.

Im Einzelnen bietet die Humboldt-Stiftung Rückkehrstipendien für ihre Forschungsstipendiaten im Anschluss an den ersten Forschungsaufenthalt in Deutschland bei Rückkehr an eine Forschungseinrichtung in Mittel- und Osteuropa an. So soll das Netzwerk nachhaltig gestärkt und zukünftige Gastgeber und Kooperationspartner für deutsche Wissenschaftler gezielt bei dem Aufbau eigener Arbeitsgruppen unterstützt werden. Gastaufenthalte deutscher Wissenschaftler bei Humboldt-Forschungsstipendiaten in dieser Region können über Reisekostenbeihilfen gefördert werden. Weiterhin besteht die Möglichkeit der Förderung langfristiger Kooperationen von Wissenschaftlern aus Deutschland mit Humboldtianern in der Region Mittel- und Osteuropa über Institutspartnerschaften und über Postdoc-Stipendien für deutsche Wissenschaftler über das Feodor Lynen-Forschungsstipendienprogramm.