Internet Explorer wird nicht unterstützt

Bitte verwenden Sie einen alternativen Browser, um unsere Website vollständig nutzen zu können.

Bundeskanzler-Stipendien jetzt auch für Südafrika

Ab sofort sind auch angehende Führungskräfte aus Südafrika eingeladen, sich für das Bundeskanzler-Stipendium zu bewerben. Bislang stand das Programm Talenten aus Brasilien, China, Indien, Russland und den USA offen.

  • vom
Germany and South Africa two flags textile cloth 3D rendering
Saturn-ähnliches Dekortationsbild

Kontakt

Presse, Kommunikation und Marketing
Tel.: +49 228 833-144
Fax: +49 228 833-441
presse[at]avh.de

Mit den Bundeskanzler-Stipendien lädt die Humboldt-Stiftung angehende Führungskräfte aus sechs Ländern für ein Jahr nach Deutschland ein, um ein selbst gewähltes Projekt durchzuführen und Kontakte zu knüpfen. Zielgruppe des Bundeskanzler-Stipendienprogramms sind zukünftige Entscheidungsträger*innen, Multiplikator*innen und Impulsgeber*innen aus einem breiten Spektrum von Arbeitsbereichen, darunter Politik, öffentliche Verwaltung, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur. Das Stipendienprogramm wurde 1990 als transatlantisches Programm mit den USA gegründet und im Lauf der Zeit erweitert - Südafrika komplettiert nun die Gruppe der BRICS-Staaten im Bundeskanzler-Stipendienprogramm. Damit empfiehlt sich Deutschland als Land des interkulturellen Dialogs und als Begegnungsort für internationale Führungskräfte von morgen.

Saturn-ähnliches Dekortationsbild
Das Bundeskanzler-Stipendium

Bundeskanzlerin betont das gute Band zwischen Deutschland und Südafrika

Das Stipendienprogramm steht unter der Schirmherrschaft der Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland und wird vom Auswärtigen Amt finanziert. Die Alexander von Humboldt-Stiftung vergibt bis zu 60 Bundeskanzler-Stipendien pro Jahr –  jeweils bis zu zehn an angehende Führungskräfte aus den sechs genannten Ländern.

Bundeskanzlerin Merkel betonte letztes Jahr in Pretoria das gute Band zwischen Deutschland und Südafrika. Für den Bildungsbereich verwies sie auf das Bundeskanzler-Stipendium: „Wir laden Südafrika ein, ab 2021 in unserem Programm der Alexander von Humboldt-Stiftung mitzumachen. Im Rahmen dieses Programms können junge Studenten ein Jahr in Deutschland verbringen. Das wird mit Russland, China, Indien, Brasilien und den USA bereits gemacht.“

Führungskräfte von morgen gesucht

Als Gäste bei selbst gewählten Partner*innen in Deutschland realisieren die Stipendiat*innen Projekte von gesellschaftlicher Relevanz und bauen ihr Karriereprofil weiter aus: Sie vertiefen Fachkenntnisse, sammeln internationale Erfahrungen und stärken ihre interkulturellen Kompetenzen, um sich zu erfolgreichen Führungspersönlichkeiten zuentwickeln.

Mit der Förderung im Bundeskanzler-Stipendienprogramm lädt die Alexander von Humboldt-Stiftung die Stipendiat*innen ein, aktiv an einem internationalen Netzwerk des Vertrauens und der Kooperation teilzuhaben. Bei gemeinsamen Veranstaltungen formen die Stipendiat*innen ihr Netzwerk, erhalten Einblicke in aktuelle Themen in Deutschland und initiieren Kooperationen und Kontakte, die weit über die gemeinsame Zeit in Deutschland hinausreichen können. Umfangreiche Sprachförderung erleichtert den Aufenthalt in Deutschland.

Bewerbungen sind ab sofort bis Mitte Oktober möglich.

vorherige Pressemitteilung Evaluation der Philipp Schwartz-Initiative
nächste Pressemitteilung Im Tandem nach Deutschland – Sonderinitiative Lateinamerika