Internet Explorer wird nicht unterstützt

Bitte verwenden Sie einen alternativen Browser, um unsere Website vollständig nutzen zu können.

Pressemitteilung

„Die Zukunft ist jetzt!“

Geförderte der Humboldt-Stiftung präsentieren bei der Langen Nacht der Ideen Ansätze für mehr Nachhaltigkeit in Gesellschaft, Kultur und Wissenschaft.

  • vom
Saturn-ähnliches Dekortationsbild

Kontakt

Presse, Kommunikation und Marketing
Tel.: +49 228 833-144
Fax: +49 228 833-441
presse[at]avh.de

 „Wie bald ist morgen?“, zu dieser Frage lädt das Auswärtige Amt am 7. Juni 2021 ab 19:30 Uhr zur sechsten Langen Nacht der Ideen. Die virtuelle Entdeckungstour ist zugleich das Finale der Konferenz „Menschen Bewegen 2021“. Innovative Projekte und Austauschformate setzen Impulse für ein gemeinsames Nachdenken über eine nachhaltige, diverse und digitale Zukunft.

Anknüpfend an die erfolgreiche Zusammenarbeit in den Vorjahren bieten Alexander von Humboldt-Stiftung, Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD) und ifa (Institut für Auslandsbeziehungen) im Rahmen der Langen Nacht der Ideen 2021 wieder einen gemeinsamen Programmpunkt an. Dabei stehen die Alumni und Fellows der Stipendienprogramme der drei Organisationen im Mittelpunkt.

Zum Thema “Die Zukunft ist jetzt: Nachhaltigkeit in Gesellschaft-Kultur-Wissenschaft“ gestalten die drei Partnerorganisationen gemeinsam ein digitales Pecha Kucha. In diesem frischen, visuellen Format präsentieren je drei Geförderte der einzelnen Organisationen ihre aktuellen Projekte und Forschungen. Die Vortragsart wird von den Referent*innen frei gewählt – von klassischer Rede bis zum Science Slam. Auf diese Weise werden verschiedene Sujets lebendig und innovativ in einer Veranstaltung kombiniert und den Zuschauer*innen in spannender, unterhaltsamer und informativer Form präsentiert. Den roten Faden bildet das Thema Nachhaltigkeit. Interessierte sind herzlich eingeladen mit den Geförderten über einen Live-Chat ins Gespräch zu kommen.

Unter den Vortragenden  sind Alumni und Geförderte aus Taiwan, Frankreich, Großbritannien, Indien, Indonesien, Südafrika, Tunesien und natürlich Deutschland. Die Themen ihrer Vorträge reichen von Umwelteinflüssen auf Bienenpopulationen über grünem Tourismus, Energiewandel und Kreislaufwirtschaft bis hin zu Nachhaltigkeit im Kultursektor.

Programm

20:00 Uhr: Digitales Pecha Kucha, mit Geförderten von Humboldt-Stiftung, Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD) und ifa (Institut für Auslandsbeziehungen) unter https://menschenbewegen2021.de/?projekt=32

22:15 Uhr - 22:25 Uhr: Live-Gespräch mit Geförderten der drei Partnerorganisationen (alle digital zugeschaltet) im Studio.

Weitere Informationen zur Konferenz „Menschen Bewegen 2021“ und der sechsten Langen Nacht der Ideen finden sich hier.

Die Veranstaltung ist öffentlich und wird live gestreamt.

Veranstaltungspartner:

  • Alexander von Humboldt-Stiftung: www.humboldt-foundation.de
    Pressekontakt: Lisa Purzitza 030/20456267, presse[at]avh.de
  • Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD): www.daad.de
    Pressekontakt: Anja Meerschiff, 030/2022 08 41, presse[at]daad.de
  • ifa (Institut für Auslandsbeziehungen): www.ifa.de
    Pressekontakt: Guido Jansen-Recken, 030/2844 9119, presse[at]ifa.de

(Pressemitteilung 7/2021)

Jährlich ermöglicht die Alexander von Humboldt-Stiftung über 2.000 Forscher*innen aus aller Welt einen wissenschaftlichen Aufenthalt in Deutschland. In weltweit über 140 Ländern pflegt die Stiftung ein fächerübergreifendes Netzwerk von mehr als 30.000 Humboldtianer*innen – unter ihnen 57 mit Nobelpreis.

vorherige Pressemitteilung Vermeidung von Karriereabbrüchen im deutschen Wissenschaftssystem in Folge der Pandemie
nächste Pressemitteilung Für die Vielfalt von Ideen – die Humboldt-Stiftung lädt zur digitalen Jahrestagung