Aktuelles

Neuer Präsident für die Alexander von Humboldt-Stiftung

Die Alexander von Humboldt-Stiftung heißt ihren neuen Präsidenten herzlich willkommen! Der Chemiker Robert Schlögl hat sein Amt als Präsident der Stiftung mit Beginn des Jahres 2023 übernommen.

  • vom
Saturn-ähnliches Dekortationsbild

Kontakt

Presse, Kommunikation und Marketing
Tel.: +49 228 833-144
Fax: +49 228 833-441
presse[at]avh.de

Film über Robert Schlögls Forschung und seine Rolle als Präsident der Humboldt-Stiftung

Robert Schlögl ist ein international renommierter und vernetzter Wissenschaftler mit dem Forschungsschwerpunkt Energieumwandlungsprozesse und Katalysatoren. Mit seinen Arbeiten hat er zu einem neuen Verständnis katalytisch aktiver Materialien beigetragen. Als Experte für Energiesysteme der Zukunft und die komplexen Herausforderungen der Energiewende ist er auch in der Politikberatung und Wissenschaftskommunikation sehr erfahren und gefragt.

Nach dem Studium der Chemie und Promotion in München arbeitete Robert Schlögl zunächst als Postdoc in Cambridge und dann in Basel, bevor er sich in Berlin habilitierte. Robert Schlögl lehrte und forschte als Professor für Anorganische Chemie an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main, war von 2011 bis 2022 Gründungs- bzw. geschäftsführender Direktor am Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion in Mülheim an der Ruhr und ist Direktor am Fritz-Haber-Institut in Berlin.

Neben seiner Forschung ist Robert Schlögl national wie international in zahlreichen Gremien und Beiräten aktiv. Robert Schlögl ist Vizepräsident der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina und Mitglied mehrerer anderer Akademien, so auch Fellow der Royal Society of Chemistry in London. Er war und ist an drei DFG-geförderten Exzellenzclustern und Sonderforschungsbereichen sowie zahlreichen Verbundvorhaben der EU beteiligt. Als wissenschaftlicher Leiter der vom Bundesforschungsministerium geförderten Kopernikus-Projekte zur Energiewende hat er wesentlich daran mitgewirkt, Natur- und Sozialwissenschaften zu diesem Thema zusammenzuführen. Schlögl ist Honorarprofessor an der Technischen Universität und an der Humboldt-Universität in Berlin und an den Universitäten in Bochum und Duisburg-Essen. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Eni Award in Energy Transition.

Robert Schlögl
Download
Pressefoto: Robert Schlögl ist neuer Präsident der Humboldt-Stiftung

Der Alexander von Humboldt-Stiftung ist Robert Schlögel bereits lange verbunden: Er war von 2010 bis 2019 Mitglied des Auswahlausschusses zur Vergabe von Humboldt-Forschungspreisen und mehrfach wissenschaftlicher Gastgeber von Geförderten der Stiftung.

Robert Schlögl wurde von einer international besetzten Findungskommission mit einstimmiger Zustimmung des Stiftungsrates als neuer Stiftungspräsident vorgeschlagen. Bundesaußenministerin Annalena Baerbock hat ihn für fünf Jahre ab dem 1. Januar 2023 in das Amt berufen.

vorheriger Eintrag Stiftung zukunftsfest gemacht!
nächster Eintrag Carl-Zeiss-Humboldt-Forschungspreis geht an Alexej Jerschow