Pressemitteilung

Jahrestagung der Humboldt-Stiftung mit Empfang bei Bundespräsident Steinmeier

Über 600 internationale Wissenschaftler*innen treffen sich am 22. und 23. Juni in Berlin – Livestream der Eröffnungsfeier mit Nobelpreisträgerin Emmanuelle Charpentier

  • vom
Humboldtianerin und Nobelpreisträgerin Emmanuelle Charpentier hält die Festrede
Saturn-ähnliches Dekortationsbild

Kontakt

Presse, Kommunikation und Marketing
Tel.: +49 228 833-144
Fax: +49 228 833-441
presse[at]avh.de

Endlich wieder in Präsenz: Nach zwei virtuellen Treffen findet die Jahrestagung der Alexander von Humboldt-Stiftung 2022 wieder in Berlin statt. Die Teilnehmenden kommen aus aller Welt: zum Beispiel aus Brasilien, Indien und den USA, aus Nigeria, Australien und aus der Ukraine. Über 600 Wissenschaftler*innen aus fast 80 Ländern, die derzeit mit einer Förderung der Humboldt-Stiftung an deutschen Hochschulen zu Gast sind, werden erwartet. Die Jahrestagung der Humboldt-Stiftung dient der Begegnung und dem Austausch der Humboldtianer*innen.

Saturn-ähnliches Dekortationsbild
#AvHTogether – der Hashtag zur Jahrestagung!

Eröffnet wird die Jahrestagung am 22. Juni in der Freien Universität Berlin von den Präsidenten der Humboldt-Stiftung, Hans-Christian Pape, und der Freien Universität, Günter Ziegler. Die international renommierte Infektionsbiologin und Humboldtianerin Emmanuelle Charpentier, die 2020 den Chemie-Nobelpreis für die Entwicklung der Genschere CRISPR/Cas9 erhielt, hält die Festrede. 2014 wurde Charpentier mit einer Alexander von Humboldt-Professur ausgezeichnet und forscht seitdem in Deutschland. Anschließend berichten zwei Humboldtianerinnen aus Brasilien und Südafrika von ihren Erfahrungen während des Forschungsaufenthalts in Deutschland.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier lädt die Humboldtianer*innen am 23. Juni zu einem Empfang im Park von Schloss Bellevue ein. Zuvor überreicht er Keisuke Goda, Professor für Chemie an der University of Tokyo und Experte für biomedizinische Technik, den Philipp Franz von Siebold-Preis 2022 für seine hervorragende wissenschaftliche Arbeit und besondere Verdienste um den deutsch-japanischen Austausch. Am Nachmittag finden Vorträge, Labor- und Campusführungen am Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort Adlershof statt.

Während der gesamten Tagung stehen die Wissenschaftler*innen für Interviews zur Verfügung, etwa über das Leben und Forschen in Deutschland und ihren Herkunftsländern oder über ihre eigenen Forschungsprojekte.

Journalist*innen sind an beiden Tagen herzlich eingeladen. Es besteht die Möglichkeit zu Bild- und Tonaufnahmen. Gerne vermitteln wir Interviews.
Bitte akkreditieren Sie sich bis Mittwoch, 22. Juni 2022, 11.00 Uhr. Schreiben Sie dazu eine E-Mail an presse[at]avh.de mit folgenden Angaben:

  • Programmpunkt, an dem Sie teilnehmen möchten
  • Kontaktdaten
  • Medium
  • Kopie Ihres Presseausweises

Wenn Sie am Empfang der Humboldtianer*innen durch den Bundespräsidenten im Park von Schloss Bellevue teilnehmen möchten, geben Sie bitte auch Geburtsdatum und -ort an. Bitte bringen Sie hier Ihren Personalausweis und Presseausweis zusätzlich vor Ort mit. Eine Jahresakkreditierung des Bundespresseamts gilt nicht.

Covid-19-Regelungen
Die Veranstaltung findet unter der 2G-Regel statt.
Nur für den Empfang des Bundespräsidenten ist allein ein höchstens 24 Stunden zurückliegender negativer Antigen-Schnelltest erforderlich.

Programm

Eröffnung der Jahrestagung mit Festrede von Nobelpreisträgerin Emmanuelle Charpentier (2G)
Zeit: Mittwoch, 22. Juni 2022, 17:00 Uhr
Ort: Henry-Ford-Bau der Freien Universität Berlin, Max-Kade-Auditorium, Garystr. 35, 14195 Berlin
Livestream: https://www.humboldt-foundation.de/annual-meeting-2022

Empfang der Humboldtianer*innen durch den Bundespräsidenten (Teilnahme mit tagesaktuellem negativem Corona-Test)
Zeit: Donnerstag, 23. Juni 2022, 10:30 Uhr, Einlass bis 10:15 Uhr
Ort: Park von Schloss Bellevue, Spreeweg 1, 10557 Berlin

Humboldt Lunchtime Fair (2G)
Zeit: Donnerstag, 23. Juni 2022, 13:45 bis 16:00 Uhr
Ort: Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort Adlershof, Rudower Chaussee 17, 12489 Berlin

Kontakt am 22. und 23. Juni vor Ort:
Kristina Güroff, Tel. 0151 14015796
Lisa Purzitza, Tel. 0151  28403211

(Pressemitteilung 19/2022)

Jährlich ermöglicht die Alexander von Humboldt-Stiftung über 2.000 Forscher*innen aus aller Welt einen wissenschaftlichen Aufenthalt in Deutschland. In weltweit über 140 Ländern pflegt die Stiftung ein fächerübergreifendes Netzwerk von mehr als 30.000 Humboldtianer*innen – unter ihnen 57 mit Nobelpreis.

vorherige Pressemitteilung Facing the AI Revolution: Humboldt Academia in Society Summit
nächste Pressemitteilung „Putins Krieg lähmt uns nicht“: Bundespräsident Steinmeier bei der Jahrestagung der Humboldt-Stiftung