Humboldt Academia in Society Summit

Mit dem Humboldt Academia in Society Summit setzt die Humboldt-Stiftung aus der Wissenschaft heraus neue Impulse zu aktuellen zivilgesellschaftlichen Themen und Herausforderungen.

Leuchtender Farbkreis mit gelben, grünen und blauen Farbtönen.
Saturn-ähnliches Dekortationsbild

Kontakt

Inka Löck
Leiterin des Berlin-Büros
der Alexander von Humboldt-Stiftung

E-Mail: inka.loeck[at]avh.de
Tel.: +49 30 204 547 17

 

 

Jedes Jahr diskutieren herausragende Mitglieder des weltweiten Humboldt-Netzwerks gemeinsam mit Vertreter*innen aus Politik, Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Medien ein wechselndes Thema.

Die Humboldt-Stiftung wird somit ihrer Rolle als international ausgerichteter Wissenschaftsorganisation gerecht, die weltweit zu gesellschaftlicher Verantwortung von Wissenschaft beiträgt und dabei internationale Perspektiven und Diskurse konsequent mitdenkt.

Künstliche Intelligenz ist dabei, die Welt zu verändern. Ihr Einfluss durchdringt jede Facette unseres täglichen Lebens und weckt große Hoffnungen, aber auch ebenso große Unsicherheiten.

Die KI hat Wissenschaft und Forschung bereits grundlegend verändert. Sie hat Spitzenforschung vorangetrieben, die der Gesellschaft greifbare Vorteile bringt, von der medizinischen Bildgebung über die Entwicklung von Impfstoffen bis hin zur Klimamodellierung. KI ist ein unverzichtbares Instrument, um die großen globalen Herausforderungen unserer Zeit zu bewältigen. Ihre Entwicklung, Umsetzung und Integration birgt jedoch auch ethische, soziale und rechtliche Herausforderungen. Die Alexander von Humboldt-Stiftung wird ihre Rolle in den weltweiten Bemühungen zur Förderung der KI-Forschung weiterhin ausfüllen, indem sie herausragende Persönlichkeiten fördert und sie ermutigt, inspirierte, junge Talente anzuziehen. Der Ansatz der Stiftung zur KI-Forschung ist ganzheitlich. Wir glauben, dass die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Teilbereichen, von der Technik bis hin zu Ethik und Recht, notwendig ist, damit KI zu einer gerechten Ressource für die gesamte Menschheit wird.

In diesem Sinne zielt der Humboldt Academia in Society Summit darauf ab, die KI-Forschung aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten, um besser zu verstehen, wie KI zum Nutzen der Menschheit auf der ganzen Welt eingesetzt werden kann, wobei unvorhergesehene Fallstricke sorgfältig bedacht werden.

Wie werden wir in Zukunft nachhaltiger reisen, Waren transportieren und uns in Städten und ländlichen Gebieten bewegen? Wie wirken sich neue Mobilitätstechnologien auf die Gesellschaft aus? Rund 150 Teilnehmende aus Wissenschaft, Gesellschaft und Politik diskutierten hierüber am 13. und 14 September 2021 auf der internationalen virtuellen Humboldt New Mobility Conference der Alexander von Humboldt-Stiftung.

Aufzeichnung der Eröffnung der Konferenz

Das Humboldt Academia in Society Summit ist das Nachfolgeformat des Forums zur Internationalisierung der Wissenschaft. Das Forum war eine jährliche Veranstaltung, mit dem das International Advisory Board der Humboldt-Stiftung zwischen 2008-2019 einen Raum zur Diskussion aktueller forschungspolitischer Themen geboten hat.