Humboldt Communication Lab

Wissenschaft und Medien im Dialog: Zweimal im Jahr treffen zehn Stipendiat*innen der Humboldt-Stiftung auf zehn Nachwuchsjournalist*innen. Das Ziel: voneinander lernen.

Communication Lab for Exchange between Research and Media

Mit der Veranstaltungsreihe „Communication Lab for Exchange between Research and Media“ bietet die Stiftung jeweils zehn ihrer Geförderten die Möglichkeit, mit Journalistinnen und Journalisten Herausforderungen der Wissenschaftskommunikation zu diskutieren und gemeinsame Projekte zu realisieren.

Die Idee der Veranstaltungsreihe: Zweimal im Jahr treffen zehn Stipendiatinnen und Stipendiaten der Stiftung auf zehn Nachwuchsjournalistinnen  und -journalisten aus aller Welt, ausgesuchte Fellows der Organisation „Internationale Journalistenprogramme“ (IJP e.V.). Gemeinsam arbeiten sie während  eines dreitägigen Workshops in „Arbeitstandems“ an jeweils einem journalistischen Produkt. Hochqualifizierte Mentorinnen und Mentoren begleiten den Entstehungsprozess. Daneben wird diskutiert, welche Erwartungen es aneinander gibt, wie Zusammenarbeit gelingt und was gute Wissenschaftskommunikation ausmacht.

Being a participant of the last ComLab was a very rewarding experience. It taught me, among other things, how to convey my research to a broad and diverse audience.
Eduardo Queiroz Alves, Humboldtianer, Geochemiker und Wissenschaftskommunikator über das ComLab#2

Geochemiker und Humboldt-Forschungsstipendiat Eduardo Queiroz Alves über seine Erfahrungen der Zusammenarbeit mit der dänischen Journalistin Lise Josefsen Herrmann: “ComLab represented a channel for me to engage with other sectors of the society to discuss the topic of my research and now, a few months after my participation, I am still collaborating with my partner journalist and hoping to see many future projects coming to fruition. I think ComLab would be a unique and enriching experience for scientists of any discipline!”

Upcoming event:

ComLab#3: Fair für alle? Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit

Poor child living off waste, picks through trash at garbage dump.

4. – 5. Juni & 11. – 12. Juni 2021

Nachhaltiger Wandel bedeutet auch sozialer Wandel. Mit der Agenda 2030 hat die internationale Politik wichtige Ziele nachhaltiger Entwicklung definiert: die Beendigung von Armut und Hunger auf der Welt, Zugang zu hochwertiger Bildung für alle sowie die Förderung menschenwürdiger Arbeit und nachhaltigen Wirtschaftswachstums. Doch wie verteilen sich Kosten und Nutzen nachhaltiger Entwicklung auf lokaler, regionaler und globaler Ebene? Welche Rolle spielen Geschlechterzugehörigkeit sowie soziale und ethnische Herkunft bei der Teilhabe an nachhaltigen Entwicklungen? Und wie können Wissenschaft und Journalismus dazu beitragen, die komplexen gesellschaftlichen Dimensionen einer nachhaltigen Transformation zu vermitteln?   

Das dritte ComLab befasst sich mit dem Spannungsverhältnis von Nachhaltigkeit und sozialer Gerechtigkeit; mit den Potentialen nachhaltiger Innovationen und den Zielkonflikten, die sich aus ökonomischen und sozialen Interessen zwischen dem globalen Norden und dem globalen Süden ergeben (können). Während eines viertägigen Workshops diskutieren die Teilnehmer*innen im Austausch mit internationalen Expertinnen aus Politik, Wissenschaft, Medien und Zivilgesellschaft die Bedingungen, unter denen eine faire und nachhaltige Transformation der Welt möglich wird. 

Weitere Informationen zum ComLab und den Ergebnissen der vorangegangenen Workshops

Communication Lab #2 (Day 1): Graphic Recording
Communication Lab #2 (Day 3): Graphic Recording
Saturn-ähnliches Dekortationsbild

Das erste und zweite Communication Lab fanden im Juni und November 2020 statt.

Communication Lab #1: Corona-Pandemie
Communication Lab #2: Klimaforschung und European Green Deal

Communication Lab #2: Klimaforschung und European Green Deal

Der Klimawandel stellt die Wissenschaftskommunikation vor eine Herausforderung. Forschungsergebnisse müssen so kommuniziert werden, dass Menschen bereit sind, ihr Verhalten zu ändern. Und dass Gesellschaften Strategien entwickeln, um die Folgen des Klimawandels abzumildern. Die zweite Ausgabe des „Communication Lab for Exchange between Research and Media“ (24. – 26. November 2020) widmete sich daher dem European Green Deal und Fragen der erfolgreichen Kommunikation des Klimawandels und seinen Folgen.

Hier geht es zu den Ergebnissen von ComLab#2: Klimaforschung und European Green Deal.